NEWS / Gates: Plattform soll Xbox mit Windows und Handy verbinden
10.05.2006 16:00 Uhr    0 Kommentare

Microsoft-Boss Bill Gates hat bei einer Pressekonferenz im Rahmen der Spielemesse E3 den Mitbewerbern am harten Konsolenmarkt den Kampf angesagt und die Zukunft der interaktiven Unterhaltung skizziert. Allen voran wird mit "Live Anywhere" eine Kommunikationsplattform geschaffen, die Xbox, Windows-PCs aber auch mobile Endgeräte miteinander verbindet. Somit soll die Lücke zwischen Konsole und dem PC geschlossen und das Betriebssystem Windows als Videogame-Plattform beworben werden.

Mit dem Erscheinen des Videospiels Shadowrun im kommenden Winter wird Gates zufolge der bisher der Xbox und Xbox 360 vorbehaltene Online-Spiele-Dienst "Xbox Live" zum plattformübergreifenden "Live Anywhere" ausgeweitet. Spieler sollen damit ihre digitale Identität, das so genannte Gamer-Tag, auf der Konsole, dem PC und auch auf Mobiltelefonen nutzen können, um von dort aus mit Freunden zu spielen, zu kommunizieren oder Entertainment-Funktionen über die gewohnte Xbox Live-Schnittstelle zu nutzen.

Als Teil der "Live Anywhere"-Initiative kündigte Microsoft zudem neues plattformübergreifendes Zubehör an, wie das Xbox 360 Wireless Wheel und das Xbox 360 Wireless Headset. Die neue Xbox Live Videokamera wird es Spielern ermöglichen, ihr Spielerbild nach den eigenen Vorstellungen zu verändern, Bildnachrichten zu versenden und sich via Video-Chat zu unterhalten. Im Rahmen einer Kooperation mit Warner Bros. sollen wegweisende "Live Anywhere"-Konzepte in die Realität umgesetzt werden. Die Partnerschaft wird Spielern die Möglichkeit geben, Previews von TV-Premieren, Trailer und Inhaltsangaben zu kommenden Film-Hits, exklusive Interviews mit Schauspielern und Regisseuren, Deleted Scenes und vieles mehr zu erleben - all das über die Plattform ihrer Wahl, verspricht Gates.

Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.