NEWS / Hitachi mit neuen Deskstar- und CinemaStar-Festplatten
26.10.2006 15:00 Uhr    0 Kommentare

Hitachi Global Storage Technologies (Hitachi) gibt die weltweite Verfügbarkeit seiner Festplattenprodukte Deskstar T7K500, Deskstar 7K160 and CinemaStar bekannt. Hitachi folgt damit seiner im April diesen Jahres festgesetzten Strategie, die eine Steigerung des Marktanteils im 3,5 Zoll Segment zur Zielsetzung hat.

Durch die Verwendung der 160 GB+ Scheiben-Technologie bieten Hitachis neue Deskstar- und CinemaStar-Modelle Speicherkapazitäten von bis zu einem halben Terabyte (500 GB). Alle neuen Festplatten arbeiten mit 7.200 Umdrehungen pro Minute.

Speziell für Streaming-Anwendungen wie beispielsweise in Festplattenrekordern hat Hitachi die CinemaStar-Produktlinie entwickelt. Die Laufwerke sind mit SMART Command Transport und einer adaptiven Fehlerkorrektor ausgestattet, die das Video-Streaming verbessert und die Bildqualität erhöht. Zudem konnten durch den Silent Seek Modus die Betriebsgeräusche der Geräte weiter reduziert werden.

Die Produkte der Deskstar-Familie eignen sich besonders für den Einsatz in PCs und Gaming-Systemen, wo vor allem Schnelligkeit und große Kapazitäten wichtig sind. Alle SATA-Modelle verfügen über einen Pufferspeicher von 16 MB. Native Command Queuing (NCQ) optimiert die Reihenfolge der Kommandos, welche vom Betriebssystem an ein Laufwerk gesendet werden, was zu noch höheren Transferraten führt. Hitachis Deskstar- und CinemaStar-Festplatten sind mit SATA 3.0 Gb/s oder Parallel-ATA (PATA) 133 Schnittstellen erhältlich. Alle Modelle sind mit der neuartigen Thermal Fly Height Control (TFC) Technologie ausgestattet, die den Lesekopf stets im optimalen Abstand zur Plattenoberfläche hält und so die Integrität der Daten weiter verbessert.

Die Endkundenpreise für die Deskstar- und CinemaStar-Festplatten bewegen sich je nach Speicherkapazität zwischen 49 und 223 Euro.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.