NEWS / Asus präsentiert HD-DVD-Notebook: W1JC-AJ015P
05.09.2006 15:00 Uhr    0 Kommentare

Asus erweitert mit dem W1JC-AJ015P seine Design-Notebookserie "W1" und integriert in diesem erstmals ein HD-DVD-Laufwerk, sowie HDTV-Unterstützung. Somit soll einem Genuss hoch aufgelöster HD-Filme in brillanter Qualität nichts mehr im Wege stehen und der Anwender soll passend zum Verkaufsstart der HD DVDs in Deutschland ab Herbst 2006 bestens gerüstet sein.
Der Anschluss an passende Endgeräte, wie zum Beispiel LCD-/Plasma Fernseher oder Beamer, mit höherer Auflösung und wesentlich größerer Bilddiagonale, als die des 15,4 Zoll großen WSXGA+-TFT-Farbdisplays, soll ein HDMI-Ausgang (High Definition Multimedia Interface) ermöglichen. Die Bandbreite dieses Anschlusses liegt bei bis zu 5 GB/s und somit sollten selbst bei komplexen Bildinhalten oder extrem schnellen Bewegungsabläufen keine übertragungsbedingten Bildstörungen auftreten. Für die flotte Arbeit mit dem Notebook ist durch einen "Intel Core 2 Duo"-Prozessor T7200 mit einer ATI Mobility Radeon X1600, satten 2 GB Arbeitsspeicher und einer 120 GB großen Festplatte gesorgt.
Das integrierte HD-DVD-Laufwerk ermöglicht eine qualitativ hochwertige Ton- und Bildqualität bei entsprechenden Medien und so werden die Videoformate MPEG-2, MPEG-4 und VC-1 unterstützt, sowie neben PCM, Dolby Digital, Dolby Digital Plus, MPEG Audio und DTS auch die verlustfreien Audioformate Linear PCM, MLP und DTS-HD. Zudem dient das Laufwerk als normales DVD/CD-Laufwerk, welches so ziemlich alle gängigen CD- und DVD-Formate lesen und beschreiben kann. Ein integrierter Hybrid-TV-Tuner (digital/analog) rundet das umfangreiche Angebot ab.
Asus setzt beim W1JC auf ein Gehäuse aus gebürstetem Aluminium in der Farbe Schwarz und ein LCD-Gehäuse komplett aus Karbon. Diese Kombination von hochwertigen Materialien soll das Notebook besonders verwindungssteif und robust machen, bei gleichzeitig geringem Gewicht.

Spezifikationen Asus W1JC-AJ015P

  • Intel® Core 2 Duo Prozessor T7200 (2.0 GHz, 667 MHz FSB, 4 MB L2 Cache)
  • 15.4" TFT (WSXGA+), Auflösung 1.680 x 1050
  • ATI Mobility Radeon X1600 256MB GDDR3
  • 2048 MB DDR2-667 (2x1024MB)
  • 120 GB HDD 5.400 upm SATA
  • HD DVD Laufwerk und HDMI Ausgang für echtes HDTV
  • Hybrid (Analog+DVB-T) TV Tuner
  • 2.1 Stereo Lautsprecher Soundsystem mit Subwoofer
  • Intel 3945ABG WLAN 802.11a/b/g
  • Bluetooth 2.0
  • 1x Express Card
  • TPM Modul
  • Schnittstellen: 1x VGA, 1x HDMI, 3x USB 2.0, 1x IEEE1394, TV-out, DVB-T TV-In, AV-In, Audio-Out, Mic-In
  • Gewicht: 3.2 kg
  • Abmessungen: 364 x 264 x 31-32 (vorne/hinten) mm
  • Inkl. Zero Bright Dot Garantie, Home Theater Software, IR Fernbedienung, Tasche, optische Wireless USB Maus, Windows XP Professional

Das Asus W1JC-AJ015P soll mit zwei Jahren Garantie inklusive Pick-Up & Return Service (optional erweiterbar auf drei Jahre) ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 2999 Euro in Deutschlad und 3102 Euro in Österreich erhältlich sein.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Hille
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.