NEWS / Neuauflage: Microsoft Wireless Laser Desktop 6000
13.09.2006 14:00 Uhr    0 Kommentare

"Microsofts Tastaturen werden flexibler und vielseitiger", so der Hersteller in seiner heutigen Pressemitteilung. Mit dem neuen Wireless Laser Desktop 6000 will Microsoft jetzt die unterschiedlichsten Anforderungen anspruchsvoller Anwender verbinden und verschiedene Einsatzbereiche unter einen Hut bringen. Egal, ob Arbeiten im Büro oder Entertainment zu Hause im Vordergrund stehen, die neue Maus-Tastatur-Kombination soll keine Wünsche offen lassen. Der geschwungen Tastenblock im Comfort-Curve-Design sowie die abnehmbare Schiene, mit der die Tastatur vorne aufgebockt werden kann, fördert die natürliche Haltung von Handgelenken und Fingern. Zusätzlich sorgt eine gepolsterte Handballenauflage aus Kunstleder für entspanntes Tippen.

Um auch den gehobenen Ansprüchen gerecht zu werden, ist die Tastatur mit insgesamt 24 Zusatztasten ausgestattet. Dazu gehört auch die neue Windows Live Call-Taste, die per Knopfdruck Windows Live startet und alle persönlichen Kontakte anzeigt. Außerdem verfügt das Wireless Laser Desktop 6000 über die seit einigen Generationen bekannten Media-Center-Tasten, die die Steuerung von Musik und Videos ermöglichen. Diese kennen wir bereits von den bisherigen Wireless Laser bzw. Wireless Optical Desktop Modellen 5000 und 6000. Ergänzt wird die Handhabung noch durch 5 frei belegbare Favoritentasten, einem Zoom-Slider, One-Touch-Buttons unter anderem für Standardbrowser und E-Mail und einem Gadget-Key zum direkten Abruf persönlicher Online-News und Dienste.

Die im Set enthaltene Wireless Laser Mouse 6000 verfügt über einen Laser-Sensor, der nahezu alle Oberflächen äußerst präzise abtastet. Ihre ergonomische Form fördert die natürliche Haltung von Hand und Unterarm beim Nutzer. Zusätzlich ist sie erstmals mit einer Instant-Viewer-Funktion ausgestattet, die die gleichzeitige Anzeige aller Windows-Fenster auf dem Desktop ermöglicht, verfügt über 5 frei programmierbare Tasten und das 4-Wege-Scrollrad.

Das Wireless Laser Desktop 6000 ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 89,99 Euro im Handel erhältlich.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.