NEWS / CeBIT 2007: Acer mit 26 Zoll Displays und LED-Backlight
19.02.2007 11:00 Uhr    0 Kommentare

Das neue Display-Portfolio stellt Acer auf der diesjährigen CeBIT vor. Im Mittelpunkt der Acer Display-Präsentationen stehen in diesem Jahr Widescreen-Modelle in den Größen von 22 bis 26 Zoll. Acer reagiert damit auf die steigende Marktnachfrage nach Widescreen-Modellen sowohl im Consumer- als auch Business-Segment. Außerdem wird ein Technologie-Ausblick mit innovativen LED-Backlight-Displays gegeben. Neue Display-Produkte im Überblick:

Das Display AL2223W mit 22 Zoll bietet ein Seitenverhältnis von 16:10, einen Betrachtungswinkel von 160° und einen Pixel pro Zoll-Wert von 90,1 (PPI). Die Reaktionszeit von 5 ms, das Kontrastverhältnis von 800:1 und die Bildhelligkeit von 300 cd/m² sollen für eine präzise Darstellung aller Multimedia- oder Office-Anwendungen sorgen. Vorgestellt wird darüber hinaus der 24 Zoll-Bildschirm AL2423W mit einer Auflösung von 1920 x 1200 WUXGA und 94,1 PPI. Für eine optimale Darstellungsqualität, so Acer, ist der AL2423W mit der PVA Panel-Technologie ausgestattet. Er bietet ein Kontrastverhältnis von 1000:1, eine Bildhelligkeit von 500 cd/m², einen Betrachtungswinkel von 178° sowie eine Reaktionszeit von nur 6 ms (Grey-to-Grey).

In eine neue Größendimension stößt Acer mit dem 26 Zoll Display AL2623W vor. Dieses Widescreen-Display basiert ebenfalls auf der PVA Panel-Technologie und bietet ein Kontrastverhältnis von 800:1, einen Betrachtungswinkel von 178° sowie eine Bildhelligkeit von 500 cd/m². Der AL2623W hat eine native Auflösung von 1920 x 1200 WUXGA und 88,7 PPI. Alle drei Modelle der Office Line sind mit dem neuen Acer Display-Design im Titan-Silber-Look erhältlich und verfügen über integrierte Lautsprecher, ein Netzteil, VGA-Eingang (Analog D-Sub) und einen DVI-D-Eingang mit HDCP-Unterstützung.

In der Value Line präsentiert Acer das neue Display AL2616Wsd. Das 26er Widescreen-Display bietet eine Reaktionszeitzeit von 5 ms (Grey-to-Grey), ein Kontrastverhältnis von 800:1, einen Betrachtungswinkel von 178° und eine Helligkeit von 500 cd/m² sowie einen Pixel pro Zoll Wert von 88,7 (PPI). Enthalten sind dabei ein D-Sub- und ein DVI-Eingang (mit HDCP-Unterstützung). Neues Highlight in der Gamer Line ist das 22 Zoll Widescreen-Display AL2251W. Zu den Features gehören Analog- und DVI-Eingang mit HDCP-Unterstützung, ein CrystalBrite Display und die schnelle Reaktionszeit von 2 ms (Grey-to-Grey).

Zudem präsentiert Acer erste Modelle mit der innovativen LED-Backlight-Technologie, die eine besonders realistische Farbdarstellung ermöglicht. Die Skala darstellbarer Farb-Nuancen wird durch die neue Technologie um rund 45 Prozent vergrößert, berichtet das Unternehmen in einer entsprechenden Aussendung. Herkömmliche LCDs basieren auf einer Hintergrundbeleuchtung mit Kaltkathodenröhren (CCFL), die in der Regel eine 72 prozentige Abdeckung der festgelegten Standard-Farbskala des NTSC (National Television Systems Committee) ermöglichen. Mit der LED-Backlight-Technologie können 104 Prozent des NTSC-Farbraumes abgebildet werden.

Acer auf der CeBIT 2007: Halle 25, Stand D40

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.