NEWS / VESA-Montage: VIA Mini-PC für LCD-Monitore
09.10.2007 10:00 Uhr    0 Kommentare

VIA Technologies hat den neuen VIA vm7700 PC für VESA-Montage (VMPC) vorgestellt. Das Gerät verwandelt jedes Standard-Display in einen voll funktionsfähigen PC.

Von kleinen Desktop-LCD-Monitoren bis hin zu großen Flachbildschirmen: Der VIA vmpc vm7700 optimiert die Montagespezifizierung nach dem Industriestandard der Video Electronics Standards Association (VESA) im Format 10 x 10 cm durch eine einfache Anbringung hinter einem beliebigen vom Kunden auswählbaren Monitor. Die spezielle Gehäuse-Montage ermöglicht es, den VIA vm7700 innerhalb von Sekunden hinter einem Flachbildschirm anzubringen oder fest montiert an Wände oder unter Tischen, so der Hersteller. Dual-View-Unterstützung erweitert die Nutzungsmöglichkeiten des Displays.

Lüfterlose Konfigurationen basierend auf dem 1,0 GHz VIA C7- oder 1,5 GHz VIA Eden ULV-Prozessor und der VIA CX700M2 Chipsatz ermöglichen es dem vm7700, eine Lösung mit umfangreichen Multimedia-Features bereitzustellen. Die Systeme sind für eine Maximalleistung von nur 12 Watt und eine Wärmeentwicklung von 45 Grad ausgelegt, was entscheidend für Systeme mit Display-Montage ist. Eingebaut in ein haltbares, schwarzes Gehäuse mit den Maßen 26 x 180 x 298 mm liefert der vm700 die richtige Lösung für ein breites Spektrum von Anwendungen für beengte Platzverhältnisse.

Der VIA VMPC vm7700 unterstützt standardmäßig bis zu 1 GB DDR2-Systemspeicher, eine 2,5 Zoll-Festplatte oder DOM-Schnittstelle, vier USB-Ports und eine COM-Port. Für die Netzwerkanbindung steht ein Gigabit-Ethernet Port und optional ein Wireless LAN nach 802.11b/g bereit. Der komplett lüfterlos montierte vm7700 PC ist auch mit DVI-D-, D-Sub- und S-Video-TV-Ausgangs-Schnittstellen mit Dual-View- Konfigurationen ausgestattet. Die System-Management-Optionen umfassen Wake-on-LAN, ACPI-Unterstützung sowie Power Failure Recovery und Watch Dog Timer Features. Ausgestattet mit dem VIA UniChrome Pro II IGP-Core mit MPEG2/4- und WMV9-Hardware-Beschleunigung sowie Dual-View sowohl über DVI- und VGA-Anschlüsse bildet der VIA vm7700 eine robuste Videoplattform.

Der VIA VMPC vm7700 ist ab sofort für Projektkunden verfügbar.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.

INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.