NEWS / AMD gibt Ergebnisse für das erste Quartal 2008 bekannt
18.04.2008 13:30 Uhr    0 Kommentare

AMD gab heute die Zahlen für das vergangene Geschäftsquartal bekannt. Demnach konnte man Umsatzerlöse von 1,505 Milliarden US-Dollar, einen Nettoverlust von 358 Millionen oder 59 Cent pro Aktie und einen operativen Verlust von 264 Millionen für das erste Quartal 2008 erwirtschaften. Diese Ergebnisse beinhalten Belastungen infolge der Übernahme und Integration von ATi Technologies in Höhe von 50 Millionen Dollar.

Im Vergleich zum vierten Quartal 2007 gingen die Umsatzerlöse im ersten Quartal 2008 um 15% zurück. Gegenüber dem ersten Quartal 2007 erzielte AMD eine Steigerung der Umsatzerlöse von 22%. Im ersten Quartal des letzten Geschäftsjahres verzeichnete AMD einen Umsatz in Höhe von 1,233 Milliarden, einen Nettoverlust in Höhe von 611 Millionen und einen operativen Verlust von 504 Millionen. Saisonbedingt erwartet AMD im zweiten Quartal saisonal rückläufige Umsatzerlöse. Wie bereits bekannt gegeben wurde, erwartet AMD im Q2 2008 Belastungen durch Umstrukturierungsmaßnahmen.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

#AMD  #ATI 

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.