NEWS / LCD3090WQXi: NEC stellt neuen 30 Zoll Widescreen vor
08.04.2008 07:30 Uhr    0 Kommentare

NEC Display Solutions bringt mit dem NEC MultiSync LCD3090WQXi ein Display im 30 Zoll Wide-Format (H-IPS Panel) auf den Markt. Das neue Modell hat ein Kontrastverhältnis von bis zu 1000:1, Reaktionszeiten von 6 ms (Overdrive-Technologie, Grey-to-Grey) und kommt mit einer Helligkeit von 350 cd/m² daher. Die native Auflösung beträgt 2.560 x 1.600 Bildpunkte, die Blickwinkel jeweils 178° (horizontal und vertikal). Insgesamt stehen zwei digitale Schnittstellen (DVI-I und DVI-D) mit HDCP-Unterstützung zur Verfügung und erlauben das Abspielen von verschlüsseltem HD-Videomaterial.

Ein technisches Highlight des LCD3090WQXi ist die Möglichkeit, das Display ohne PC zu kalibrieren: Ein handelsüblicher externer Sensor (EyeOne Display 2) wird über USB direkt an den Bildschirm angeschlossen. Der Kalibrierungsvorgang justiert Luminanz (individueller Zielwert), Farbtemperatur (R/G/B) Gains) und Gammakurve auf die im On-Screen-Menü ausgewählten Werte. Für die Einstellung des Weißpunktes stehen mehrere Werte zur Auswahl (9300K, 8200K, 7500K, sRGB (6500K), 5000K, nativ oder programmierbar), bei der Kalibrierung der Gammakurve wird die charakteristische Gammakurve des Panels gemessen und direkt in der Hardware des Monitors korrigiert. Die Kalibrierungsfunktion ermöglicht, die Einstellungen eines Referenzmonitors einfach auf weitere Displays zu übertragen.

Für eine zuverlässige und konstante Leistung während des gesamten Lebenszyklus des Displays sorgt eine Reihe weiterer Features: X-light Pro etwa misst Helligkeit und Farbe der Hintergrundbeleuchtung sowie die interne Temperatur und hält die vom Anwender voreingestellten Werte vollautomatisch stabil, was die Echtheit der Darstellung in der Aufwärmphase und über die Betriebszeit hinweg gewährleistet. ColorComp optimiert automatisch die Helligkeit-, Farb- und Gammaverteilung für eine homogene Darstellung und Farbkonsistenz. Dazu wird bereits vor Auslieferung jedes einzelne Gerät vermessen, Abweichungen in der Homogenität werden individuell kompensiert und für jeden Pixel einzeln optimiert.

Mit Hilfe der AmbiBright Funktion und dem integrierten Umgebungslichtsensor wird die Bildschirmhelligkeit automatisch der Raumhelligkeit angepasst. Dies spart Strom, ist zudem augenschonend und optimiert die Lebensdauer des Displays. Über diese Funktion kann sogar das Ausschalten des Gerätes gesteuert werden, etwa wenn das Licht im Raum durch zentrale Lichtsteuerung gelöscht wird. Auch der eingebaute Vacation Switch, der PowerOff Timer und eine Real Time Clock mit Scheduler sorgen dafür, dass das Display bei Nichtbenutzung abgeschaltet wird.

Der NEC MultiSync LCD3090WQXi ist ab sofort im Handel in den Farben Weiß mit silbernem Frontrahmen und in Schwarz zu einem Preis von 2.399 Euro erhältlich. Zum Lieferumfang gehören Stromkabel, je ein analoges und ein digitales Signal-Kabel, Handbuch sowie eine Installations- und Treiber-CD. NEC Display Solutions Europe gewährt drei Jahre Garantie inklusive Hintergrundbeleuchtung.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade Stealth 13 Modell 2020 im Test
Razer Blade Stealth 13 Modell 2020 im Test
Razer Blade Stealth 13 2020

Mit der Blade Stealth 13 Familie bietet Razer schlanke Ultrabooks auf Basis von „Ice Lake“ an. Wir haben uns die aufpolierte Modellvariante 2020 mit Full-HD 120-Hz-Display und hochwertigen Komponenten im Test angesehen.