NEWS / Chrome 400: S3 bringt PCI Express 2.0 GPU mit DirectX 10.1
15.02.2008 14:00 Uhr    0 Kommentare

Sehr lange war es still um das Unternehmen S3 Graphics. Doch nun, wenige Wochen vor dem Start der CeBIT 2008 (4. bis 9. März), präsentiert man eine neue Grafikchip-Serie. Die Familie der S3 Graphics Chrome 400 soll speziell für den Einsatz in stromsparenden Desktop-Systemen und Notebooks konzipiert sein und laut S3 ein sehr gutes Performance pro Watt-Verhältnis bieten.

Technisch gesehen basiert der Grafikchip mit Unified Shader Architektur auf einem 65 nm Fertigungsverfahren von Fujitsu und unterstützt PCI Express 2.0. Zu den Ausstattungsmerkmalen gehören der Support von DirectX 10.1, Shader Model 4.1, sowie die überholte ChromotionHD Video Technology. Mit ChromotionHD 2.0 ist die Chrome 400 Serie unter anderem in der Lage aktuelles Blu-Ray und HD-DVD Videomaterial mit Auflösungen von bis zu 1080p abzuspielen. Weitere Standards wie H.264, MPEG-2, MPEG-4, VC-1, WMV-HD und AVS werden nach Angaben der Entwickler ebenfalls unterstützt. Passend hierzu wurde eine HDMI-Schnittstelle samt HD-Audio-Controller in die GPU implementiert. Zu den weiteren Anschlussmöglichkeiten gehören Dual-Link-DVI, DisplayPort, D-Sub und ein TV-Ausgang. Mithilfe der S3 Graphics PowerWise Technology sollen Chrome 400 basierte Grafikkarten ein optimales Verhältnis aus Performance und Energieverbrauch liefern und je nach Ausführung soll auch eine rein passive Kühlung der GPU ohne Probleme möglich sein.

Genaue Spezifikationen hat man bislang noch nicht veröffentlicht. Laut der S3-Website bietet die GPU-Serie jedoch ein 64 Bit Speicherinterface für diskreten Onboard-Speicher. Weiteren Speicher können die Platinen über den PCI Express 2.0 Bus aus dem Hauptspeicher des Systems adressieren (AcceleRAM Technology). Dank MultiChrome Technology wird auch der Aufbau von Multi-GPU-Systemen möglich sein.

"S3 Graphics has developed a product that will deliver incredible, high quality 1080p HD playback for Home Media Centers, Desktop PCs and Ultra Thin and Light Notebook PCs without creating the unwanted noise and heat often associated with high performance components," sagt Dr. Ken Weng von S3 Graphics. "The feature-rich capabilities in the Chrome 400 Series will provide the end-user with a broad spectrum of new visual capabilities in a leading performance-per-watt product."

Erste Grafikchips der Chrome 400 Serie sollen bereits ab Ende Februar erhältlich sein.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.

ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.