NEWS / Nvidia Tegra 650: Single-Chip-Computer für MIDs
03.06.2008 07:00 Uhr    0 Kommentare

Grafikspezialist Nvidia präsentiert mit seiner Tegra-Prozessorfamilie den ersten Single-Chip-Computer, der eine mit PCs vergleichbare Bildqualität bietet - und das alles auf kleinstem Raum (siehe Bild). Der neu entwickelte Tegra ist lediglich so groß wie ein 10 Cent-Stück, verbraucht wenig Energie und eignet sich damit zum Einsatz in Mobile Internet Devices (MID). Der Tegra 650 ist das zweite Produkt der Tegra-Familie. Das erste ist der bereits vergangenen Februar diesen Jahres vorgestellte Tegra APX 2500 für die neueste Generation von Windows-Mobiltelefonen. Bis Jahresende sollen die ersten mit dem Tegra 650 ausgestatteten mobilen Geräte verfügbar sein.

Nvidia Tegra 650 und eine 10 Cent-Münze

Nvidia Tegra 650 und eine 10 Cent-Münze

Wichtigstes Merkmal des Tegra 650 ist eine heterogene Prozessorarchitektur mit mehreren Prozessoren, von denen sich jeder für eine spezielle Klasse von Aufgaben eignet: eine 800 MHz ARM CPU, ein HD-Video-Processor, ein Imaging-Processor, ein Audio-Processor sowie eine energiesparende GeForce-GPU. Diese Einheiten können gemeinsam oder auch unabhängig voneinander agieren, ermöglichen visuelle Erlebnisse und arbeiten dabei mit einem minimalen Energieverbrauch. Die wichtigsten Features und Eigenschaften des Tegra 650 auf einen Blick:

  • Bis zu 130 Stunden Musik hören oder 30 Stunden HD-Videos ansehen.
  • HD-Image-Processing unterstützt Digitalkameras und HD-Camcorder.
  • Optimierte Hardwareunterstützung für Web 2.0-Applikationen.
  • Display-Support für 1080p HDMI, WSXGA+ LCD und CRT sowie NTSC/PAL TV-Out.
  • Unterstützung von WiFi, Laufwerken, Tastaturen, Mäusen und anderen Peripheriegeräten.

"Die Tegra-Prozessorfamilie wird beeindruckende Innovationen bei Windows-Mobile-Produkten ermöglichen", erklärt Todd Warren, Microsoft Mobile Communication Business. "Microsoft unternimmt alle Anstrengungen, damit Anwender die bestmöglichen Erfahrungen mit ihren mobilen Endgeräten machen können und ihnen ein einziges Gerät für berufliche und private Zwecke genügt."

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.