NEWS / FSB1066 und DDR3: Intel plaudert über Centrino 2
11.03.2008 07:30 Uhr    0 Kommentare

Abschließend zum Thema CeBIT noch ein kleiner Nachtrag zu Chipgigant Intel. Das Unternehmen zeigte in Hannover zum ersten Mal ein Centrino 2 basiertes Notebook in Betrieb und enthüllte neue Details.

Die bislang unter dem Codenamen Montevina bekannte Plattform wird künftig die offizielle Bezeichnung Intel Centrino 2 Prozessortechnologie tragen. Sie zeichnet sich durch eine längere Akkulaufzeit und eine bis zu 30 Prozent gesteigerte Rechenleistung aus (Herstellerangabe). Darüber hinaus entspricht Intel den steigenden Anforderungen der Anwender, High Definition Content in höchster Qualität ohne zusätzliche Hardware wiederzugeben. Auch in punkto Konnektivität setzt die Plattform mit neuester Wireless N Technologie (Shirley Peak) und optional integriertem WiMAX (Echo Peak) Maßstäbe.

Centrino 2 besteht aus dem Core 2 Duo Prozessor, basierend auf 45 nm-HKMG-Halbleitertechnik. Der dazugehörige Mobile Intel 45 Express Chipsatz (Codename Cantiga) unterstützt bis zu 1066 MHz FSB und bringt erstmals DDR3 in den mobilen Bereich. Mit dem Extreme Tuning Utility bekommt der Anwender Zugriff auf Speicher- und Prozessoreinstellungen. Über eine grafische Benutzeroberfläche verändert der Anwender den Multiplikator des Prozessortaktes oder die Geschwindigkeit des Speichers. Zusammen mit verschiedenen Speicherherstellern entwickelte Intel das Extreme Memory Profile (XMP), ein Äquivalent zu Nvidias EPP, das aktuell in nForce-Plattformen integriert ist.

Erste Geräte mit der Intel Centrino 2 Prozessortechnologie werden voraussichtlich Mitte diesen Jahres verfügbar sein. In der zweiten Jahreshälfte plant Intel, Quad-Core Prozessoren für Notebooks vorzustellen.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.