NEWS / Iomega stellt Multimedia-Laufwerk vor: ScreenPlay Pro HD
03.11.2008 18:45 Uhr    0 Kommentare

Iomega hat seine ScreenPlay-Serie an Multimedia-Laufwerken mit der neuen Iomega ScreenPlay Pro HD 1.0TB Multimedia Drive erweitert. Zu den neuen Funktionen des Multimedia-Laufwerks ScreenPlay Pro HD gehört 10/100 Fast Ethernet für ein vollständiges Speichern über das Netzwerk und den Zugriff auf Inhalte im Heimnetzwerk. Neu ist auch die Möglichkeit der drahtlosen Übertragung (ein Wireless LAN USB-Adapter wird separat angeboten) und ein Modell mit 1 TB-Kapazität, für das es in den europäischen Märkten auch die Alternative eines 500 GB-Modells gibt. Die neuen Funktionen beinhalten ferner eine bessere Unterstützung für native High-Definition-Videos mit 720p- und 1080i-Auflösung, einen nach Energy Star qualifizierten Adapter sowie einen USB 2.0 Anschluss für den Zugriff auf weitere Speichermedien. Darüber hinaus unterstützt das neue ScreenPlay Pro HD eine noch breitere Auswahl an Formaten für Fotos, Musik und Video-Bestände.

Das Iomega ScreenPlay Pro HD Multimedia-Laufwerk wird ausserdem mit einer Fernbedienung geliefert. Ein wesentliches Element für viele Anwender ist die eingebaute Basisfunktion zur Aufnahme von Videos von der Set-Top-Box aus, die das Speichern von Standard Definition-Videos für ein späteres Abspielen ermöglicht. Das ScreenPlay Pro HD Multimedia-Laufwerk wiegt nur knapp ein Kilo und misst 145 x 76 x 184 mm. Im Inneren des ScreenPlay Pro HD Multimedia-Laufwerks befindet sich eine 1,0 TB 7200 3,5 Zoll Festplatte, die mit dem NTFS Dateisystem formatiert ist. Zu den Video-Anschlussoptionen gehören HDMI, Component- und Composite-Video. An Audio-Anschlussoptionen gibt es Composite RCA- und Koaxial S/PDIF-Ausgänge.

ScreenPlay Pro HD

ScreenPlay Pro HD

Für die Ausgabeformate HDMI oder Component stehen dem Anwender Video-Einstellungen von 480i, 480p, 720p oder 1080i zur Auswahl. Zu den unterstützten Media-Formaten gehören MP3, AC3 (Dolby Digital-Kodierung), DTS, PCM, AAC, WAV, WMA, MPEG-1, MPEG-2 (HL/ML), MPEG-4 (AVI/DiVX 3.11, 4.x, 5.x, 6.x/XViD), mov, iso, vob, mp4, mkv, JPEG und BMP. Das Iomega ScreenPlay Pro HD Multimedia-Laufwerk eignet sich für den Einsatz mit den Betriebssystemen Microsoft Windows XP Home, XP Professional, XP Professional x64 und Windows Vista.

Die Iomega ScreenPlay Pro HD Multimedia Drive USB 2.0/AV ist ab sofort als 500 GB-Modell in Europa für 199,90 Euro erhältlich. Das 1TB-Modell wird, ebenfalls ab sofort für 249,90 Euro angeboten. Zum Lieferumfang gehören Kabel für USB, HDMI-Video und Composite-Video sowie eine Fernbedienung.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.