NEWS / Asus präsentiert 45 mm dünnnen Monitor: LS221H
16.09.2008 08:45 Uhr    0 Kommentare

Der neue LS221H ist mit seiner Tiefe von nur 45 Millimetern einer der dünnsten Monitore und dank einer harten Glasoberfläche äußerst robust, so Asus über den neuen 22 Zoll Widescreen. In Kombination mit einer Reaktionszeit von 2 Millisekunden, einer HDMI-Schnittstelle und einem Kontrastverhältnis von 4000:1 ist der LS221H gut für Heimkino und Multimedia-Einsätze geeignet. Der 22 Zoll Widescreen Monitor aus glänzendem Klavierlack und einer dunkelbraunen Lederleiste am unteren Rand des Bildschirms nimmt auf einem bogenförmigen Aluminium-Fuß Platz. Die im Standfuß eingebauten LED-Dioden sorgen zudem für eine angenehme Hintergrundbeleuchtung.

Der LS221H mit einer Auflösung von 1.680 x 1050 Bildpunkten bietet eine maximale Helligkeit von 300 cd/m². Mit der "Aspect Control"-Funktion kann der Anwender schnell zwischen den Anzeigemodi Full und 4:3 wählen. Für eine brillante Bilddarstellung des Panels mit automatischer Anpassung von Farben, Helligkeit, Kontrast und Bildschärfe sorgt zudem die integrierte SPLENDID Video Technologie. Der Asus LS221H verfügt über eine D-Sub und eine HDMI-Schnittstelle. Mit dem horizontalen und vertikalen Einblickwinkel von 170 beziehungsweise 160 Grad ist eine gute Sicht auch aus einer seitlichen Richtung gewährleistet.

Spezifikationen Asus LS221H

  • 22 Zoll Widescreen LCD Flachbildschirm
  • Spezielle Schutzbeschichtung aus ultrahartem Glas, Anti-Reflektionsschutz
  • Auflösung: 1.680 x 1.050 (WSXGA+)
  • Reaktionsgeschwindigkeit: 2 Millisekunden
  • Kontrastwert: 4000:1 (ASCR)
  • Displayfarben: 16,7 Millionen
  • Schnittstellen: D-Sub, HDMI
  • Max. Helligkeit: 300 cd/m²
  • Blickwinkel: 170° (H) / 160° (V)
  • Kensington Sicherheitsvorrichtung
  • Gewicht: 7 kg
  • Abmessungen: 531 x 436 x 248 mm (B x H x T)
  • 3 Jahre Garantie inkl. Vor-Ort-Austausch Service

Der Asus LS221H wird standardmäßig mit DVI-, VGA und Strom-Kabel, Support CD sowie einem Quick Start Guide, einer Garantiekarte und einem Reinigungstuch ausgeliefert und ist ab sofort im Fachhandel für 329 Euro verfügbar. Asus bietet neben der drei Jahres-Garantie zusätzlich für alle Displays einen drei Jahre Vor-Ort-Austausch Service an. Zudem garantiert Asus durch das "Zero Bright Dot"-Zertifikat eine Bildwiedergabe frei von hellen Pixelfehlern. Sollte ein heller Pixelfehler innerhalb von zwölf Monaten nach Kauf des Monitors auftreten, gewährt der Asus Service seinen Kunden einmalig das Recht, das Display ohne Aufpreis auszutauschen.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.