NEWS / CES: Nvidia zeigt 3D-Stereobrille „3D Vision for GeForce“
08.01.2009 20:45 Uhr    0 Kommentare

Auf der CES in Las Vegas haben Display-Hersteller, OEMs, Systemintegratoren und Spiele-Entwickler ihre Unterstützung für Nvidias neue „3D Vision for GeForce“, die erste HD-3D-Stereolösung für Heimanwender, angekündigt. 3D Vision ist eine Kombination von Wireless-Brillen, einem leistungsstarken IR-Emitter und einer Software, die automatisch Hunderte von PC-Spielen in Stereoscopic 3D umwandelt, so das Unternehmen heute. 3D Vision besteht im Wesentlichen aus folgenden Elementen:

  • Wireless Shutter-Brillen: Basierend auf weiterentwickelter Optik bieten die Brillen eine doppelte Auflösung und deutlich größere Betrachtungswinkel im Vergleich zu passiven Brillen. Komfortabel zu tragen und im Design einer modernen Sonnenbrille sind die Brillen stylishe Alternativen zu herkömmlichen 3D-Brillen.
  • USB-basierter IR-Emitter: Übermittelt Daten direkt zu aktiven Shutter-Brillen innerhalb eines Radius von 6 Metern.
  • Display-Flexibilität: Arbeitet mit jedem LC-Display mit 120 Hz.
  • „Out of the box“-Spielekompatibilität: Die Software konvertiert automatisch über 300 Spiele in 3D-Stereo. Außerdem ist durch das Programm „The Way It’s Meant to Be Played“ sichergestellt, dass auch künftige Spiele 3D Vision unterstützen, so Nvidia.
  • Lange Laufzeit mit einer einzigen Aufladung: Mit einer einzigen Aufladung mittels eines Standard-USB-Kabels kann über 40 Stunden ununterbrochen 3D-Stereoscopic-Gaming genutzt werden. Werden die Brillen 10 Minuten lang nicht verwendet, werden sie automatisch abgeschaltet, um die Akkulaufzeit zu verlängern.
  • Unterstützung von 3D-Stereo-Fotografie und -Filmen: Enthalten ist ein kostenloser 3D Vision Viewer, der es dem Anwender ermöglicht, Screenshots innerhalb der Spiele zu machen und diese in 3D-Stereo zu betrachten oder 3D-Bilder und -Videos aus unterschiedlichen Quellen zu importieren.
„3D Vision for GeForce“

„3D Vision for GeForce“

In Deutschland wird 3D Vision voraussichtlich ab Februar verfügbar sein.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.