NEWS / Neuer All-in-One-PC Studio One 19 von Dell
01.05.2009 14:30 Uhr    0 Kommentare

Dell bringt mit dem Studio One 19 einen neuen, kompakten All-in-One-PC auf den Markt. Der Komplettrechner ist optional mit Multitouch-Bildschirm verfügbar, der eine komfortable Mehrfingerbedienung unter Verwendung innovativer Software ermöglicht. Auf die steigende Nachfrage an All-in-One-Geräten reagiert Dell mit dem neuen Studio One 19, der in mehreren Varianten erhältlich ist und damit die unterschiedlichsten Anforderungen abdecken kann. Zur Auswahl stehen verschiedene Prozessortypen, zwei Grafikkarten, Webcam und Blu-ray-Laufwerk. Für die Multitouch-Version des Gerätes ist eine umfangreiche Software-Ausstattung für die Bedienung des Gerätes mit den Fingern erhältlich.

All-in-One-PC Studio One 19 von Dell

All-in-One-PC Studio One 19 von Dell

Konfigurationsmöglichkeiten Studio One 19

  • Intel Pentium Dual Core, Core 2 Duo und Core 2 Quad Core
  • Bis zu 4 GB Dual-Channel-Speicher
  • Nvidia GeForce 9200 oder GeForce 9400
  • Bis zu 640 GB Festplatte
  • Optisches Laufwerk
  • 7-in-1-Cardreader
  • Sechs USB-Ports
  • Optional integriert: Wireless, Webcam, Blu-ray-Laufwerk
  • Optionale Multitouch-Funktion
  • Optionale Gesichtserkennung (mit Webcam)

Zur komfortablen Steuerung des Rechners mit den Fingern über den berührungsempfindlichen Monitor steht ein umfangreiches Software-Paket optional zur Verfügung. In folgenden Bereichen ist zum Beispiel ohne Tastatur und Maus eine "Fingerbedienung" möglich: Fotobearbeitung, Erstellung von Diashows, Wiedergabelisten und Notizen, Internet-Surfen, Zeichnen und Malen, Hochladen von Videos auf YouTube, Hochladen von Fotos auf Flickr. Der neue All-in-One-PC ist in mehreren Farben erhältlich, zum Beispiel in Weiß, Blau oder Schwarz. Er ist ab sofort ab 699 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) verfügbar.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.