NEWS / Samsung bietet ab sofort Speicherkarten für Endkunden an
09.11.2009 12:30 Uhr    0 Kommentare

Samsung Electronics bietet seit letzter Woche Memory Cards für Endkunden in Deutschland an. Bereits seit einigen Jahren produziert Samsung “White-Label” Memory Cards für verschiedene führende Unternehmen aus dem Elektronik- und Speicherkartensektor. Die neuen „Plus“ Memory Cards von Samsung entsprechen den Secure Digital Class 6 Geschwindigkeits-Spezifikationen und sind in den Formaten SD, microSD und Compact Flash (CF) erhältlich. Die Speicherkapazitäten reichen von 4 bis 8 GB sowie 16 GB für die SD Plus Card. Um die Sicherheit der wertvollen gespeicherten Daten zu gewährleisten, sind die Memory Cards von Samsung stoßfest, wasserdicht und resistent gegen magnetische Kräfte. Das Gehäuse der Memory Cards hat eine gebürstete Metalloberfläche oder besteht aus naturbeigem Epoxidharz. Die meisten der Premium Plus Memory Cards liefern Lesegeschwindigkeiten von 17 MB/s, die CF Card sogar bis zu 45 MB/s.

Die neuen Samsung Memory Cards sind in Europa derzeit in Deutschland erhältlich. In weiteren ausgewählten Ländern wird der Verkauf voraussichtlich später starten. Der weltweit im Einzelhandel mit NAND-Flash erwirtschaftete Umsatz wird bereits auf jährlich 12 Milliarden US-Dollar geschätzt. Durch das starke Wachstum im Handy-Sektor wird erwartet, dass die Nachfrage nach Memory Cards zwischen 2008 und 2011 auf das Doppelte ansteigt. iSuppli geht davon aus, dass bis 2011 über 61 Prozent der Handys mit einem Kartenslot für zusätzlichen Flashspeicher ausgestattet sein werden. 2008 lag dieser Anteil bei etwa 51 Prozent.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.