NEWS / Nvidia stellt GeForce GTX 460 in zwei Varianten vor
12.07.2010 06:00 Uhr    0 Kommentare

Mit der GeForce GTX 460 stellt Nvidia heute ein weiteres Kind der Fermi-Familie vor. Die GeForce GTX 460 ergänzt die bisherigen Modelle GTX 465, 470 sowie 480 und wird in zwei unterschiedlichen Varianten (768 MB oder 1 GB GDDR5-Speicher) erhältlich sein. Die GPU mit der Bezeichnung GF104 (40 nm-Fertigung, 1,95 Mrd. Transistoren) verfügt über 336 Unified Shader-Prozessoren mit einer Frequenz von 1350 MHz, wobei der Chiptakt 675 MHz beträgt. Während beide Modelle 56 TMUs besitzen, muss die 768 MB-Variante mit 24 ROPs (32 beim 1 GB-Modell) auskommen. Der mit 900 MHz veranschlagte GDDR5-Speicher wird im Falle der 768 MB-Karte über ein 192 Bit-Interface angebunden (256 Bit bei der 1 GB-Karte). Daraus ergeben sich Durchsatzraten von 86,4 respektive 115,2 Gigabyte pro Sekunde. Für die Pufferung des Datentransfers steht ein L2-Cache mit 384 (768 MB) bzw. 512 KB (1 GB) bereit.

Nvidia GeForce GTX 460 Blockdiagramm

Nvidia GeForce GTX 460 Blockdiagramm

Seitens der Anschlüsse unterscheiden sich die beiden Varianten nicht und dem Benutzer stehen zwei Dual-Link-DVI-Anschlüsse und ein Mini-HDMI-Port zur Verfügung. Verschiedene Nvidia Board-Partner werden aber ebenso Modelle mit integriertem DisplayPort auf den Markt bringen. Die Karten im Referenzdesign kommen mit einem Dual-Slot-Kühler samt aktiver Kühlung daher und werden über zwei 6-Pin-PCIe-Stromzuführungen mit Energie versorgt. Die Thermal Design Power (TDP) einer GeForce GTX 460 liegt bei 150 (768 MB) bzw. 160 Watt (1 GB).

Nvidia GeForce GTX 460 Referenzdesign

Nvidia GeForce GTX 460 Referenzdesign

Die Preise werden sich je nach Ausstattung zwischen 200 (768 MB) und 250 Euro (1 GB) bewegen. Folgend verschiedene GeForce GTX 460 Karten im Überblick:

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.