NEWS / Abgespeckter Fermi: Nvidia stellt GeForce GTX 465 vor
31.05.2010 16:45 Uhr    0 Kommentare

Nachdem Nvidia mit der GeForce GTX 480 und GTX 470 bereits zwei Modelle der GTX 400-Familie vorgestellt hat, bringt als neues Flaggschiff in seinem Consumer-GPU-Portfolio die GeForce GTX 465 auf den Markt. Die neue GPU, die auf der Fermi-Architektur basiert, bietet wie die Modelle 480 und 470 Features wie Tessellation- und vollen DirectX11-Support. Die GTX 465 unterstützt auch 3D Vision, die 3D-Stereoscopic-Lösung für 3D-PCs. Damit können aktuelle Games in Full-HD mit einer Auflösung von 1080p komplett in 3D gespielt werden. Mit 352 Shader-Prozessoren hat man die GTX 465 etwas in der Leistung beschnitten (448 bzw. 480 bei GTX 470/480). Die Frequenzen liegen bei 607/1215/1607 MHz (Chip/Shader/Speicher). Der 1 GB fassende GDDR5-Speicher ist über ein 256 Bit Speicherinterface mit der GPU verbunden. Seitens der Ausgänge stehen zwei Dual-Link-DVI-Anschlüsse und ein Mini-HDMI 1.3a zur Verfügung.

ZOTAC GeForce GTX 465

ZOTAC GeForce GTX 465

Die GeForce GTX 465 ist ab sofort ab 279 Euro verfügbar: unter anderem bei Asus, EVGA, Galaxy, MSI, Palit, PNY oder ZOTAC.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.