NEWS / Fusion: Sapphire bringt Pure White Fusion E350M1WA
05.01.2011 18:00 Uhr    0 Kommentare

Hersteller Sapphire hat heute sein erstes, auf der aufregenden neuen APU (Accelerated Processing Unit) Architektur von AMD aufsetzendes Mainboard angekündigt. Das in Zusammenarbeit zwischen AMD und Sapphire entwickelte Pure White Fusion E350M1WA Mainboard läutet eine neue Ära energiesparender, voll funktionsfähiger PC-Lösungen ein, so Sapphire über das neue Board. Beim Pure White Fusion E350M1W handelt es sich um ein Mini-ITX Mainboard mit einer E350 (Zacate) APU von AMD. Zacate ist die erste APU-Generation und eine Kombination aus CPU- und GPU-Rechentechnologien auf einem Chip, mit der die Leistung für grafische und datenintensive Aufgaben verbessert werden soll. Das Pure White Fusion E350M1W verwendet zudem den Hudson-M1 (A50M) Chip von AMD.

Die Grafik-Engine des E350M1W stellt einen vollständigen DX11-Funktionssatz über drei beliebige Anzeigeoptionen bereit, von denen zwei gleichzeitig benutzt werden können. Die maximale Auflösung beträgt 2560 x 1600 über D-Sub und 1920 x 1080 über HDMI oder den DVI-D Anschluss. Die Plattform kann HD-Videos wiedergeben und Inhalte in den aktuellen Webbrowsern, Microsoft Office Umgebungen und unterstützten Anwendungen beschleunigen. Es lassen sich bis zu 4 GB DDR3 (1066/800 MHz, 1,5 Volt) nicht gepufferte SO-DIMMs installieren. Der Support für Festplatte und optische Laufwerke wird über fünf SATA3-Ports mit einer Übertragungsrate von 6 Gb/s bewerkstelligt. Externe Laufwerke lassen sich über einen zusätzlichen 3 Gb/s eSATA Anschluss auf der Rückseite anschließen.

Pure White Fusion E350M1WA

Pure White Fusion E350M1WA

Zu den umfangreichen I/O-Optionen gehören acht USB 2.0-Ports (vier auf der Rückseite und vier über Onboard-Header) plus zwei USB 3.0-Ports auf der Rückseite (abwärts-kompatibel mit USB 2.0). Gigabit-Ethernet wird von einem Marvell 88E8057 Controller, Bluetooth Support mittels einer Atheros AR3011 All-CMOS, mit Bluetooth 2.1 + DER kompatiblen Einzelchip-Lösung gewährleistet. Der Onboard-Audio-Support beinhaltet 8-Channel HD-Audio und optische S/PDIF Ausgabe. Neben all diesen Onboard-Funktionen bietet das Pure White Fusion E350M1W noch zwei Erweiterungssteckplätze: einen PCI-Express 2.0 x16 Anschluss mit x4 Bandbreite für eine VGA-Erweiterungskarte und einen Mini PCI-Express 2.0 x1 Mehrzweckanschluss.

Sein enorm kompaktes mini-ITX (170 x 170mm) Format eignet sich ideal zur Integration in kleine Gehäuse oder eingebettete Systeme. Einen genauen Preis hat man bislang noch nicht bekannt gegeben.

Quelle: Sapphire - 05.01.2011, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.