NEWS / ZOTAC stellt GeForce GTX 560 Ti mit 448 Shadern vor
30.11.2011 21:45 Uhr    0 Kommentare

Bereits vor einigen Tagen schwirrten Fotos einer ZOTAC GeForce GTX 560 Ti 448 Cores Limited Edition im Netz herum, nun stellt der Spezialist für Grafikkarten, Mainboards & Co. das Topmodell seiner GeForce 560 Serie vor.

Dabei dreht der Hersteller ordentlich an den Shader-Cores und am Speicher-Interface. Von vormals 384 Shader-Cores werden diese auf 448 angehoben, beim Speicher-Interface sieht es ähnlich aus und so erhöht man hier von 256 Bit auf 320 Bit. Ebenfalls geändert hat sich der GPU-Takt sowie auch der Speichertakt: Taktete man die GeForce 560 Ti bis jetzt mit 822 MHz, so läuft sie nun mit 732 MHz GPU-Takt. Der Speicher lief bisher mit 1000 MHz, wurde ebenfalls gekürzt und liegt nun bei 950 MHz. Beim Speicher ändern sich nicht nur die Taktraten sondern auch die Größe und so ändert sich diese von vormals 1 Gigabyte auf nun 1,28 Gigabyte GDDR5.

Aber auch hier hat sich ZOTAC ein „Zuckerl“ einfallen lassen und so bringt der Spezialist seine Karte mit 765 MHz GPU-Takt ab Werk. Die ZOTAC GeForce GTX 560 Ti mit 448 Shadern wird mit den üblichen zwei Sechs-Pin-Anschlüsse mit Strom versorgt. Neu hinzu kommt auch noch die Möglickeit ein Triple-SLI-System einzurichten, bis dato war dies mit den gewöhnlichen 560 Ti Karten nicht möglich.

Leistungsmäßig darf man den Grafikbeschleuniger zwischen einer GeForce 560 Ti und einer GeForce 570 GTX sehen. Preislich sieht es derzeit noch nicht so gut aus und so listen erste Händler die Karte ab ca. 264 Euro. Sollte der Preis jedoch schnell fallen so steht dem vorweihnachtlichen Genuss nichts mehr im Weg.

Quelle: ZOTAC PR – 29.11.2011, Autor: Christoph Allerstorfer
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.