NEWS / Acer Iconia A200: Tablet mit Acer Ring User Interface
02.02.2012 22:00 Uhr    0 Kommentare

Mit dem Iconia A200 bringt Acer ein neues, leistungsstarkes Tablet auf den Markt. Herzstück ist eine Tegra 2 Dual-Core CPU von Nvidia. Die eleganten Modelle sind mit dem aktuellen Betriebssystem Android 3.2 ausgestattet und bieten ein FOTA Upgrade auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich, sobald dies verfügbar ist. Ihre Verarbeitung, die Touch-Steuerung und die widerstandsfähigen Materialien machen das Acer Iconia A200 zum perfekten Begleiter für unterwegs, so der Hersteller. Der kapazitive 25,6 cm (10,1 Zoll) Multi Point-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln stellt Videos und Bilder gestochen scharf und in leuchtenden Farben dar. Dabei können aktive Anwender aus den Farben Metallic Red und Titanium Grey ihre bevorzugte Kolorierung wählen.

Der integrierte Bewegungssensor erlaubt eine einfache und detailgenaue Steuerung von Spielen. Darüber hinaus bietet das Acer Iconia A200 einen vollwertigen USB 2.0-Port sowie einen Mini-USB 2.0-Port zum Anschluss anderer Endgeräte und einen Micro SD-Kartenschacht für den einfachen Datenaustausch. Mit der integrierten 2 MP-Kamera können User über Video-Chats stets mit Freunden und der Familie in Kontakt bleiben.

Das von Acer entwickelte Acer-Ring UI erlaubt eine komfortable Steuerung und einfaches Multitasking. So ermöglicht das Acer-Ring UI einen schnellen und intuitiven Zugriff auf eine Vielzahl von Applikationen und Einstellungsmöglichkeiten mit nur einer Berührung. Mit dem FOTA Upgrade auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich erhält das Acer Iconia einen verbesserten Browser, mehrere nützliche Verbesserungen bei Google Mail-, Galerie- und Kalender-Apps sowie eine Datenverbrauchs-Applikation. Über die Funktion Screenshot können zudem Screenshots von Webseiten, Artikeln, Google Maps-Karten und Gesichtern in Video-Chats aufgenommen werden, die in jeder App und auf jedem Screen genutzt werden können.

Acer Iconia A200

Acer Iconia A200

Speziell für Social Networker hält das Acer Iconia A200 den SocialJogger bereit, der nahtlos Facebook-, Twitter- und Flickr-Accounts integriert, so dass neue Beiträge direkt gelesen, bewertet und kommentiert werden können. Über einen Filter legt der Acer SocialJogger automatisch Gruppen an und sorgt dafür, dass der User Zeit spart und wichtige Nachrichten von der Familie und Freunden nicht in der täglichen Informationsflut untergehen. Visuelle Effekte wie 3D-Switching, eine One-Touch-Scrollbar und Autoplay machen das Lesen von Feeds zu einem echten Vergnügen.

Um eine einfache Integration in das Heimnetzwerk zu gewährleisten, ist auf den neuen Acer Iconia A200 clear.fi vorinstalliert. Acer clear.fi ist eine komfortabel steuerbare Softwarelösung für das Sharing von Multimedia-Inhalten. Alle Dateien werden in einem gemeinsamen System mit einheitlicher Benutzeroberfläche zugänglich gemacht, unabhängig davon, wo sie gespeichert sind.

Das Acer Iconia A200 ist ab Februar 2012 zu einem unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis ab 369 Euro im Handel erhältlich. Acer bietet außerdem umfangreiches Zubehör wie beispielsweise ein passendes Portfolio Case oder ein Bluetooth Keyboard.

Quelle: Acer PR – 01.02.2012, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.