NEWS / AMD mit neuer Profi-CAD-Karte FirePro V3900
08.02.2012 11:15 Uhr    0 Kommentare

AMD stellt seine neue AMD FirePro V3900 vor und erweitert somit sein Portfolio um eine weitere Grafikkarte für professionelle Anwender.

Für eine optimierte Grafik-Performance sorgt der 1 Gigabyte große DDR3-Speicher, welcher mit 900 MHz und einem Speicherinterface von 128 Bit (28,8 GB/Sek) aufwarten kann. Eine "Turks"-GPU mit 650 MHz und 480 Stream-Prozessoren, welche eine theoretische Rechenleistung von 624 GFlops erreicht, kommt hierbei zum Einsatz.

Die Workstation-Karte ist zu DirectX 11.0, OpenGL 4.2 und der GPGPU-Schnittstelle OpenCL 1.1 kompatibel. Dank der geringen Leistungsaufnahme von 50 Watt benötigt die Karte keinen zusätzlichen Stromstecker.

Mit einem Dual-Link-DVI und DisplayPort kann die FirePro V3900 bis zu zwei Displays gleichzeitig ansteuern. Über Multi-Streaming-Hubs lassen sich sogar bis zu fünf Bildschirme betreiben. Eine Gehäuseblende und ein passiver Adapter von DisplayPort auf Single-Link-DVI liegen als Zubehör bei.

Die AMD FirePro V3900 wird in den nächsten Tagen im Einzelhandel zu einem Preis von rund 120 Euro erhältlich sein.

Quelle: Pressemitteilung, Autor: Christoph Allerstorfer
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.