NEWS / Lian Li veröffentlich das PC-CK101 Eisenbahn-Gehäuse

05.11.2012 11:45 Uhr    Kommentare

Lian Li stellt das PC-CK101 Aluminium-Gehäuse mit Thema “Eisenbahn” vor. Es bildet eine traditionelle Dampflokomotive nach, fungiert jedoch als modernes Computer-Gehäuse. So vereint das 2012 Special Edition Gehäuse die Welt der Eisenbahn- und DiY-Computer-Fans in einem. Das Gehäuse ist als stationäres PC-CK101 Standard und als fahrbares PC-CK101 Premium verfügbar.

Das PC-CK101 ist in zwei Sektionen geteilt: Waggon und Lokomotive. Im Waggon findet ein Mini-ITX-Mainboard seinen Platz. Ein 120 mm Lüfter bläst kühle Luft über das Mainboard. Das Kabel-Management vom Waggon zur Lok wird über einen Tunnel realisiert. Die Lokomotive nimmt den Rest der Hardware auf. Dazu gehört ein Small-Form-Factor-Netzteil an der Rückwand. Ein optisches Laufwerk im Slim-Format ist an der Vorderseite der Lok platziert. Für Datenspeicherung bietet das PC-CK101 einen 3,5-Zoll- und einen 2,5-Zoll-Schacht. Der Dual-LED Einschaltknopf am CK-PC101 ist an der Vorderseite der Lokomotive platziert und wird blau beim Einschalten und rot beim Laufwerkszugriff. An der Seite der Lok befinden sich zwei USB 3.0 Ports.

Für Selbstbauer, die eher am stationären PC-CK101 Standard interessiert sind, wird das Gehäuse mit einer Schiene samt Schild mit der Aufschrift, dass es sich um ein PC-CK101 2012 Special Edition handelt, geliefert. Das fahrbare PC-CK101 Premium wird mit sechs ineinandergreifenden Gleisen geliefert, auf denen das Aluminium-Gehäuse hin und her bewegt werden kann.

Die unverbindlichen Preisempfehlungen für das PC-CK101 Standard und das PC-CK101 Premium lauten 215 Euro bzw. 350 Euro.

Zusatz: Youtube-Video des Aufbaus

Quelle: Pressemitteilung, Autor: Stefan Boller
FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot Desk E8

Das E8 Tischgestell bietet Stabilität und Tragkraft mit einer erweiterten Höhenverstellung über einen großen Bereich und ist dank des einstellbaren Rahmens sehr flexibel. Wir haben in der Praxis einen Blick darauf geworfen.

Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
FireCuda 520N SSD 1 TB

Mit der FireCuda 520N bietet Seagate eine Upgrade-SSD für Gaming-Handhelds wie Valve Steam Decks, ASUS ROG Ally, Lenovo Legion Go, Microsoft Surface und andere an. Wir haben die kompakte M.2 2230 SSD getestet.

KIOXIA EXCERIA PLUS G3 mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PLUS G3 mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PLUS G3 2 TB

Mit der EXCERIA PLUS G3 bietet KIOXIA eine Consumer-SSD mit PCI Express 4.0 x4 Interface an. Wir haben uns das 2-TB-Modell der Serie, basierend auf BiCS5-Flashspeicher, im Test genau angesehen und verglichen.

KIOXIA EXCERIA PRO SSD mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PRO SSD mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PRO SSD 2 TB

KIOXIA bietet mit der EXCERIA PRO einen Serie interner PCIe Gen4 SSDs an, die für Kreative, Gamer und Profis konzipiert ist. Wir haben uns im Praxistest das 2-TB-Modell der Familie zur Brust genommen.