NEWS / ASUS stellt neue Radeon HD 7990 Dual-GPU-Grafikkarte vor
24.04.2013 23:30 Uhr    0 Kommentare

Die neue Radeon HD 7990 Grafikkarte von ASUS basiert auf zwei im 28 nm Fertigungsverfahren hergestellten Tahiti XT2 GPUs, die wir von der Radeon HD 7970 GHz Edition kennen. Zusammen mit satten 6 GB GDDR5 Grafikspeicher soll die Radeon HD 7990 selbst bei anspruchsvollsten DirectX 11.1 PC-Spiele in besten Einstellungen und in Auflösungen über 1.920 x 1.080 flüssig laufen, so der Hersteller in seiner PR-Meldung. Der Neuzugang liefert beste Grafikleistung im 2-Slot-Design und stellt auch Videos in Ultra HD 4K problemlos dar. Durch die werksseitig verbauten zwei GPUs auf einer Platine wird nur ein freier PCI-Express 3.0 Steckplatz benötigt, um die volle Leistung auch ohne den Einsatz von AMD CrossFireX Multi-GPU zu erlangen. Der Chiptakt der GPUs, die über je 2.048 Shader verfügen, liegt bei jeweils 950 MHz, wobei im Boost-Betrieb auf bis zu 1.000 MHz angehoben wird. Der Speichertakt beträgt 3.000 MHz.

HD 7990

HD 7990

Die ASUS Radeon HD 7990 liefert die Leistung von zwei HD 7970 GPUs, d.h. insgesamt 4096 Stream-Prozessoren und 256 Textureinheiten (TMUs). Das exklusive GPU Tweak-Utility zum Tunen der Grafikkarte bietet eine intuitiv bedienbarer Benutzeroberfläche. Die GPU-Frequenz und Speicher-Taktrate, Lüfterdrehzahl, Spannung und Stromverbrauch lassen sich einfach einstellen, um eine optimale Leistung zu erzielen. Für Spiele können eigene Profile erstellt werden, die in Verbindung mit den unkomplizierten Übertaktungsoptionen dafür sorgen, dass auf LAN-Partys die maximale Leistung zur Verfügung steht. Insgesamt vier Mini-DisplayPort und ein DVI-Ausgang sorgen für die nötige Anschlussvielfalt.

Preislich werden die Karten wohl ab etwa 850 Euro über die Ladentheke wandern.

Quelle: ASUS PR – 24.04.2013, Autor: Patrick von Brunn
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.