NEWS / BenQ BL2710PT: Neues WQHD-Display für Profis
23.08.2013 17:30 Uhr    0 Kommentare

BenQ erweitert sein Portfolio um ein Display für professionelle CAD/CAM-Anwender. Der BL2710PT mit 68,58-cm-/27-Zoll Bildschirmdiagonale und AHVA-LED-Technologie, verfügt über eine WQHD-Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln und 4 ms Reaktionszeit (GtG). Dank seiner Höhenverstellbarkeit, Anschlussvielfalt und Energieeffizienz ist er ein Profi im Business-Umfeld. Zudem ist das Display mit den neuen Eye-Care-Features ausgestattet, die ein augenschonendes und angenehmes Arbeiten mit Monitoren ermöglichen.

Mit einer WQHD-Auflösung im 16:9 Format bietet der BL2710PT 77% mehr Arbeitsfläche und 1,7 mal mehr Pixel auf dem Bildschirm als ein Display mit einer herkömmlichen Full-HD-Auflösung. Die eingesetzte AHVA-Panel-Technologie mit LED Backlight bietet eine 100%ige sRGB Farbgenauigkeit mit einer maximalen Farbtiefe von 1,7 Milliarden Farben, einem dynamischen Kontrastverhältnis von 20 Millionen : 1 und einer Helligkeit von 350 cd/m². Mit dem integrierten CAD/CAM Mode lässt sich per Knopfdruck der Kontrast so einstellen, dass selbst feinste Linien zu erkennen sind. Der BenQ BL2710PT verfügt über eine sehr hohe Blickwinkelstabilität von 178° horizontal und vertikal und ermöglicht so eine optimale Sicht auf das Bild ohne Qualitätsverlust.

BL2710PT

BL2710PT

Der BL2710PT mit Eye-Care basiert auf der sogenannten „Flimmerfrei-Technologie“. Die LED Hintergrundbeleuchtung des Panels passt sich den Veränderungen in der Helligkeit dynamisch an. Beim Reduzieren der Helligkeit wird bei herkömmlichen Monitoren ein schnelles Flimmern erzeugt, da der integrierte Controller die Hintergrundbeleuchtung bis zu 200 mal pro Sekunde an- und wieder ausschaltet. Dieses extrem schnelle Schalten bzw. Flimmern ist für das Auge des Betrachters ermüdend – gerade dann, wenn täglich mehrere Stunden mit dem Bildschirm gearbeitet wird. Der BL2710PT mit der neuen Eye-Care-Technologie ist flimmerfrei und beugt dieser Ermüdung sowie Augenbrennen vor. Des Weiteren unterstützt der automatische Eye-Protect-Sensor den visuellen Komfort, indem er die Helligkeit des Bildschirms automatisch an das Umgebungslicht anpasst. Das matte Display sorgt für blendfreies Arbeiten, selbst wenn der Monitor direkt in der Nähe einer Lichtquelle steht.

Bequemes, ergonomisches Arbeiten ist dank der Höhenverstellbarkeit garantiert. Der BenQ BL2710PT lässt sich um bis zu 150 mm stufenlos in der Höhe verstellen. Zusätzlich kann die Neigung zwischen -5° und +20° individuell eingestellt werden. Das Drehen des Bildschirms vom Quer- ins Hochformat ist im Handumdrehen erledigt. Über die im Rahmen vorhandenen OSD Sensortasten können darüber hinaus bequem Helligkeit, Kontrast, Schärfe und Farbton angepasst werden. Der extra schmale Rahmen des BL2710PT bietet die optimale Voraussetzung für eine Multi-Display-Nutzung am Arbeitsplatz. Die Kabel von Display sowie Maus und Tastatur können elegant durch die Öffnung im Standfuß nach hinten weggeführt werden.

Die Anschlussvielfalt des BL2710PT macht ihn zum wahren Business-Profi: HDMI, DVI-DL inkl. HDCP, 3x USB, D-Sub, DisplayPort, und Kopfhöreranschluss. Die integrierten 2x 3-Watt-Lautsprecher runden sein Profil ab. Der BenQ BL2710PT ist zum Preis von 609 Euro ab Ende August im Handel erhältlich.

Quelle: BenQ PR – 23.08.2013, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.