NEWS / GIGABYTE bringt Mainboard-Flaggschiff GA-Z87X-UD7 TH
19.12.2013 19:45 Uhr    0 Kommentare

GIGABYTE stellt mit dem GA-Z87X-UD7 TH ein neues Motherboard der Premium-Klasse vor. Das Top-Highlight des neuen GIGABYTE-Flaggschiffs sind die beiden Thunderbolt-2.0-Anschlüsse, die jeweils eine Übertragungsrate von 20 Gigabit in der Sekunde erreichen – genug für zwei 4K-Displays.

Bei der Ausstattung des GA-Z87X-UD7 TH ist GIGABYTE aber auch sonst keine Kompromisse eingegangen. Die neue Hauptplatine unterstützt alle aktuellen Intel Core-i-, Celeron- und Pentium-Prozessoren der Haswell-Generation. Außerdem stehen vier RAM-Bänke für bis zu 32 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Durch die Implementierung von fünf PCI-Express-x16-Slots lässt sich eine CrossFire oder SLI-Konfiguration mit bis zu vier Grafikkarten problemlos realisieren. Einen Teil der umfangreichen Anschlussmöglichkeiten bilden die zehn USB-3.0- und sechs USB-2.0-Schnittstellen. Jeder USB- und der Ethernet-Port am I/O-Panel hat eine dedizierte Sicherung, so dass eine Fehlfunktion nur diesen Anschluss betrifft. Der potenzielle Schaden wird isoliert und andere Geräte sind geschützt.

GA-Z87X-UD7 TH

GA-Z87X-UD7 TH

Gekühlt wird das GA-Z87X-UD7 TH durch ein neues Heatsink-System. Zusätzlich stehen neun Lüfter-Anschlüsse bereit, die strategisch über das Board verteilt sind und absolute Temperaturkontrolle ermöglichen. Das GA-Z87X-UD7 TH verfügt über hochwertige Ausgangsverstärkung für moderne High End-Kopfhörer. Dazu liefert GIGABYTE die neueste Version der SoundBlaster-Software gleich mit.

Exklusives Top-Feature des GIGABYTE-Flaggschiffs sind die beiden Thunderbolt-2.0-Anschlüsse, die jeweils mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 20 Gigabit pro Sekunde arbeiten. Somit hat jeder Thunderbolt 2.0-Anschluss ausreichend Bandbreite, um Videos mit 4K-Auflösung zu übertragen. Alternativ lassen sich auch vier Displays mit QHD-Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln anschließen. Die Technologie ermöglicht es ebenfalls, bis zu zwölf Laufwerke hintereinander zu schalten. Selbsverständlich sind die neuen Thunderbolt-Ports kompatibel zu Geräten der ersten Generation.

GA-Z87X-UD7 TH

GA-Z87X-UD7 TH

Außerdem verfügt das GA-Z87X-UD7 TH über einen Bereich für Übertakter names "OC Touch": Overclocking-Taster mit unterschiedlichen Funktionen, diverse DIP-Switches und Spannungsmesspunkte sind direkt auf dem PCB aufgleötet. So lässt sich mit OC Ignition beispielsweise das System herunterfahren, ohne dass die Stromversorgung zu den Lüftern unterbrochen wird. Die ist gerade beim Übertakten mit LN2 von Beteutung, denn die Bildung von Kondenswasser wird dadurch minimiert. Die GIGABYTE Mainboards der Serie 8 beinhalten höchstwertige Feststoffkondensatoren, deren Leistung selbst in extremen Leistungskonfigurationen stabil bleibt. Diese Kondensatoren werden exklusiv auf Wunsch auch in schwarz geliefert und bieten einen besonders niedrigen Innenwiderstand (ESR), ganz egal, wie hoch die CPU-Auslastung ist.

Das GA-Z87X-UD7 TH ist ab sofort zu einem Marktpreis von 535 Euro erhältlich.

Quelle: Gigabyte PR – 19.12.2013, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.