NEWS / Lian Li stellt das neue Midi-Tower-Gehäuse PC-9N vor
23.02.2013 11:15 Uhr    0 Kommentare

Lian Li veröffentlicht erste Bilder des PC-9N Midi-Tower-Gehäuses. Das aus gebürstetem Aluminium bestehende Gehäuse kommt mit einem neuen Befestigungssystem für ATX- und micro-ATX-Mainboards daher.

Durch den Einsatz eines neuen Schienensystems kann der Luftstrom unter dem Mainboard deutlich verbessert und somit eine höhere Kühlleistung erzielt werden. Auch störende Kabel sind in diesem Gehäuse kein Thema mehr. Über das neue Schienensystem wird das interne Kabelmanagement sowohl für die Luftzirkulation als auch optisch optimiert.

Über einen 140-mm-Lüfter an der Frontseite wird kühle Luft direkt auf die Festplatten angesaugt. Mittag an der Front kann optional ein weiterer 140-mm Lüfter verbaut werden, um die Luft an die Erweiterungskarten und das Mainboard zu transportieren. Für die Wartung der Lüfter oder weitere Arbeiten am PC, kann die Frontblende ohne Werkzeug abgenommen werden. An der Rückseite des Gehäuses saugt ein 120-mm Lüfter die heiße Luft aus dem Inneren des PC-9N ab.

Der ebenfalls komplett ohne Werkzeug montierbare Laufwerkskäfig kann für den Einbau der Festplatten oder sonstige Umbauarbeiten schnell entfernt oder gedreht werden. Er bietet bis zu drei 3,5“ Festplatten-Laufwerke und ein 2,5“ SSD-Laufwerk ausreichend Platz. Über Schnellverschluss-Schrauben und eine Gummifixierung werden störende Vibrationen vermieden.

Um das Kühlsystem zu komplettieren, können CPU-Kühler bis 170 mm (6,6“) in der Höhe verbaut werden. Auch die 8 Erweiterungsslots sind belüftet. Hier können VGA-Karten mit bis zu 430 mm (16,93“) Länge montiert werden. Für das Netzteil hat Lian Li an der Unterseite Platz mit bis zu 300 mm (11,81“) Länge geschaffen. Ebenfalls ausgestattet mit Belüftungsschlitzen und austauschbarem Luftfilter.

Die zwei vorhandenen USB 3.0 Ports und HD Audio Anschlüsse befinden sich, von einer Klappe verdeckt, an der Oberseite des PC-9N.

Das Lian Li Midi-Tower Gehäuse ist in Silber (PC-9NA) und Schwarz (PC-9NB), jeweils aus gebürstetem Aluminium, für UVP 99,99 EUR zzgl. MwSt erhältlich. Es wird in ausgesuchten Ländern ab Ende März verfügbar sein. Weitere Gehäuse mit dem neuem Mainboard Befestigungssystem und anderen technischen Innovationen werden in Kürze auch auf dem Markt sein.

Quelle: Pressemitteilung, Autor: Stefan Boller
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.