NEWS / ASUSPRO BU400 Ultrabooks für Business
14.01.2013 23:45 Uhr    0 Kommentare

Die ASUSPRO Serie wird um eines der ersten Ultrabooks für Unternehmen erweitert. Das BU400 Ultrabook aus der ASUSPRO Serie ist ein flaches, leichtes und elegantes Gerät mit einem Gewicht von lediglich 1,64 kg und einer karbonverstärkten Konstruktion für höhere Strapazierfähigkeit. Es glänzt mit Highlights wie der optionalen Business-Grafiklösung NVS 5200M und hat mit seinen stoßbeständigen Festplatten, die vor Datenverlust schützen, die besonders strengen Qualitätstests von ASUS bestanden. Das ASUSPRO BU400 ist mit zahlreichen Sicherheits- und Managementfunktionen wie automatischer Festplattenverschlüsselung oder TPM sowie mit Intel Anti-Theft-Technik ausgestattet.

ASUSPRO BU400 Ultrabook

ASUSPRO BU400 Ultrabook

Für die Rechenleistung des BU400 sorgen Intel Core-Prozessoren der dritten Generation mit vPro-Technologie. Zu den weiteren Intel-Funktionen zählen Intel Small Business Advantage und Smart Connect, die beide auf die besonderen Anforderungen von professionellen Anwendern zugeschnitten sind. ASUS hat den BU400 umfassend mit soliden Sicherheitsmerkmalen ausgestattet. Die Festplatte ist mit einer automatischen Verschlüsselung versehen, die ein hohes Maß an Datensicherheit gewährleistet. Der Trusted Platform Module-Chip sowie der Fingerabdruckscanner sorgen für die entsprechende Zugangskontrolle, damit vertrauliche Daten immer gut geschützt sind. Weitere Funktionen sind die Anti-Theft-Technik sowie Computrace LoJack for Laptops. Sie helfen bei der Suche nach verlorenen oder gestohlenen Notebooks und ermöglichen die Fernsperrung von Daten und Betriebssystemen, um einen unbefugten Zugriff zu verhindern.

Die neuen ASUSPRO BU400 Notebooks sind ab Januar im Handel verfügbar. Business-Kunden können zudem folgende Pakete optional bestellen: Geräte der ASUSPRO Serie mit zwei Jahren Garantie lassen sich auf Wunsch mit einem Next Business Day Vor-Ort-Service von bis zu drei Jahren ausstatten. Dies gilt auch für bereits im Markt befindliche Systeme, die nicht älter als sechs Monate sind.

Quelle: ASUS PR – 14.01.2013, Autor: Patrick von Brunn
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.

ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.