NEWS / Gigabyte präsentiert neuen 10,1 Zoll Slate-PC S1082
08.01.2013 22:45 Uhr    0 Kommentare

Gigabyte präsentiert mit dem S1082 einen Slate-PC, der sich durch Leistungsstärke und eine Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten auszeichnet. Der Intel Dual-Core-Prozessor gewährleistet maximale Performance und geringen Energiebedarf. Dank der Storage-Kapazitäten von bis zu 500 GB, der zahlreichen I/O-Ports und des umfassenden Zubehörs wie beispielsweise der Docking-Station D1080 kann der S1082 als klassischer Slate-PC, als Notebook oder auch als Entertainment Center genutzt werden. Optional können Anwender auch eine SSD mit Kapazitäten von 32 GB bis zu 256 GB einsetzen. Der Slate S1082 ist mit einem 10,1" Display mit kapazitativer Multi-Touch-Technologie sowie LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Der Slate-PC S1082 ist mit einem optischen Navigationsbutton sowie zwei Maustasten ausgestattet. Dies gibt Nutzern die Möglichkeit, den S1082 wie jeden gängigen PC zu nutzen und beispielsweise Dokumente sehr effizient und präzise zu bearbeiten. Der optische Navigationsbutton erlaubt es unter anderem auch, zu klicken oder zu blättern – ebenso wie mit einer Maus.

S1082

S1082

Dank der USB-Anschlüsse können Anwender eine Vielzahl an Peripheriegeräten anschließen. Der SD-Kartenleser eignet sich optimal, um Multimedia-Inhalte von Digitalkameras oder Videorecordern abzuspielen. Der HDMI-Anschluss oder der D-Sub-Steckverbinder können dazu genutzt werden, um einen zweiten Monitor an den Slate-PC anzuschließen. Dank Wi-Fi können sich Anwender sehr einfach mit dem Internet verbinden. Die optionale 3.5G-Unterstützung sorgt für High-Speed-Verbindungen ins Internet. Anwender, die ihren Slate-PC beispielsweise während eines Langstreckenflugs oder auch eines ganztätigen Meetings nutzen möchten, sind mit dem Hauptakku und dem Zusatzakku bestens gerüstet. Die beiden Akkus bieten insgesamt bis zu 12 Stunden Betriebsdauer. Dieses Ergebnis beruht auf dem Benchmark-Test MobileMark 2007, wobei die Testergebnisse je nach Konfiguration des Slates, der Software, der Nutzungsintensität sowie der Energiemanagement-Einstellungen variieren. Der kleine Zusatzakku wiegt dabei lediglich 100 Gramm.

Zum Zubehör des S1082 gehört eine Hülle mit einer zusätzlichen Tastatur, die über ein USB-Kabel an den S1082 angeschlossen werden kann. Vom Slate-PC zum Multimedia-Center Mit der optionalen Docking Station D1080 verwandelt sich der neue Slate-PC S1082 in ein Multimedia- und Entertainment-Center. Die Docking-Station bietet ein DVD-Laufwerk sowie ein leistungsstarkes Audio-System und macht Filme, Musik und Videos damit zu einem einzigartigen Erlebnis.

Der empfohlene Verkaufspreis des Slate-PCs S1082 liegt bei 649,00 Euro. Das Produkt ist ab sofort verfügbar.

Quelle: MSI PR – 08.01.2013, Autor: Patrick von Brunn
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.

ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.