NEWS / AOC bedient neues Segment mit 19,5 Zoll Monitoren
15.05.2013 19:15 Uhr    0 Kommentare

Der Trend geht bei Monitoren zu immer höheren Auflösungen und Bildschirmdiagonalen von 61 bis 68,6 cm (24 bis 27 Zoll). Trotzdem werden europaweit immer noch bedeutende Verkaufsanteile im 49,5 cm (19,5 Zoll)-Segment erzielt. Mit nicht weniger als sechs neuen Modellen steigt nun auch AOC in dieses Marktsegment ein. Die Allrounder-Monitore stammen aus den erfolgreichen Produktfamilien 50, 60 und 70 und zielen auf preisbewusste Heim- und Büroanwender ab.

AOC möchte mit der Einführung der neuen Displays mit LED-Hintergrundbeleuchtung den Markt im 49,5-cm-Bereich kräftig in Bewegung bringen. Die neuesten Mitglieder des breiten Portfolios von AOC sind nur wenig kleiner als die weit verbreiteten 50,8 cm (20 Zoll)-Bildschirme, werden aber zu spürbar niedrigeren Preisen erhältlich sein. Die neuen Monitore wurden für Standardanwendungen wie etwa Text- und Tabellenverarbeitung, das Surfen im Internet oder das Betrachten von Videos aus dem Web entwickelt. Mit der WSXGA-Auflösung von 1.600 x 900 Pixeln stellen die stylisch designten Breitbildschirme 37% mehr Bildpunkte dar als die herkömmliche WXGA-Auflösung (1.366 x 768 Pixel), die in ähnlichen Segmenten häufig zum Einsatz kommt. Dank der höheren Auflösung nehmen Programmfenster verhältnismäßig weniger Platz auf dem Bildschirm ein; das Arbeiten wird so deutlich angenehmer.

e2050

e2050

Alle neuen 19,5-Zoll-Modelle greifen auf ein energieeffizientes TN-Panel mit neuesten LED-Backlights zurück. Dadurch begnügen sich die Monitore mit einer deutlich geringeren Leistungsaufnahme, die einen niedrigeren Stromverbrauch und reduzierte Gesamtbetriebskosten bedeutet und dabei gleichzeitig noch die Umweltbelastung verringert. Die 50er- und 60er-Modelle bieten eine Leuchtdichte von 250 cd/m² (das 70er-Modell bietet 200 cd/m²), einen typischen Kontrast von 1000:1 (dynamisch: 20.000.000:1) und eine Reaktionszeit von nur 5 ms für klare und lebendige Darstellungen. Einige Modelle verfügen über Extras wie einen digitalen DVI-Eingang, integrierte Lautsprecher oder ergonomische Einstellmöglichkeiten wie Pivot- (90°-Drehung) oder Schwenkfunktion.

Die neuen 49,5-cm-Modelle werden von AOC mit drei Jahren Garantie inklusive Vor-Ort-Austauschservice angeboten und sind ab sofort erhältlich.

Quelle: AOC PR – 15.05.2013, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.