NEWS / ASUS bringt PA249Q ProArt Professional Monitor
15.05.2013 18:45 Uhr    0 Kommentare

ASUS bringt mit dem neuen PA249Q ProArt mehr Farbe in die Foto-, Video- und Grafikbearbeitung. Das neue 24-Zoll-Modell aus der ProArt Professional-Serie erreicht dank eines vorkalibrierten AH-IPS-Panels eine 99-prozentige Adobe Wide Gamut RGB-Farbraumabdeckung sowie einen maximalen Farbabstand (ΔE, Delta E) von weniger als drei. Für den Anwender heißt das: farb- und blickwinkelstabile Darstellung aus jeder Position. Außerdem kann er sichergehen, auf dem späteren Ausdruck auch dieselben Farben wie auf dem Monitor zu sehen.

Allein die Darstellungsqualität am PC-Monitor entscheidet oft über die weitere Verwendung eines Bildes oder ob eine Video-Sequenz am Ende im finalen Clip zu sehen ist oder geschnitten wird. Farbabweichungen zwischen der Aufnahme und der Darstellung können sich professionelle Anwender in Zeiten von kurzen Abgabefristen und einem hohen Effizienzdruck kaum mehr leisten. Der PA249Q ProArt besticht daher mit einer hohen Farbraumabdeckung von 99 Prozent Adobe Wide Gamut RGB sowie 100 Prozent sRGB. Über eine Sechs-Achsen-Farbkontrolle lassen sich zudem individuelle Einstellungen treffen. Für die optimale Wirkung dieser Farben aus beinahe jeder Perspektive sorgen die enorme Helligkeit von 350 cd/m² und das ab Werk vorkalibrierte professionelle Panel im 16:10-Format (1.920 x 1.200 Bildpunkte). Dessen High-End AH-IPS-Technologie ermöglicht unter anderem horizontale wie auch vertikale Blickwinkel von 178 Grad und damit ein sehr breites Einsatzspektrum.

ASUS PA249Q ProArt Professional Monitor

ASUS PA249Q ProArt Professional Monitor

Das Display kann der individuellen Sitzposition entsprechend geneigt, gedreht oder in der Höhe verstellt werden, damit auch mehrstündige Arbeiten nicht auf dem Rücken des Anwenders ausgetragen werden. Bilder und Dokumente lassen sich außerdem im Hochkant-Modus oder mit Hilfe der ASUS QuickFit Virtual Scale Funktion in Originalgröße betrachten. Damit diese nicht immer erst vom PC aus geöffnet werden müssen, können die Anwender auf vier USB 3.0-Anschlüsse zugreifen und Kameras, Festplatten oder den Drucker für die Ausgabe direkt anschließen. Dank der weiteren Anschlussoptionen, zu denen HDMI und DisplayPort zählen, sind selbst Multimonitorlösungen kein Problem, zum Beispiel in Videoschnitt- oder Regieräumen. Die schnelle Reaktionszeit von sechs Millisekunden bringt dabei garantiert jeden Film zum Happy End.

Der ASUS PA249Q ProArt ist ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 519 Euro im Handel verfügbar.

Quelle: ASUS PR – 15.05.2013, Autor: Patrick von Brunn
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.