NEWS / ASUS bringt PA249Q ProArt Professional Monitor
15.05.2013 18:45 Uhr    0 Kommentare

ASUS bringt mit dem neuen PA249Q ProArt mehr Farbe in die Foto-, Video- und Grafikbearbeitung. Das neue 24-Zoll-Modell aus der ProArt Professional-Serie erreicht dank eines vorkalibrierten AH-IPS-Panels eine 99-prozentige Adobe Wide Gamut RGB-Farbraumabdeckung sowie einen maximalen Farbabstand (ΔE, Delta E) von weniger als drei. Für den Anwender heißt das: farb- und blickwinkelstabile Darstellung aus jeder Position. Außerdem kann er sichergehen, auf dem späteren Ausdruck auch dieselben Farben wie auf dem Monitor zu sehen.

Allein die Darstellungsqualität am PC-Monitor entscheidet oft über die weitere Verwendung eines Bildes oder ob eine Video-Sequenz am Ende im finalen Clip zu sehen ist oder geschnitten wird. Farbabweichungen zwischen der Aufnahme und der Darstellung können sich professionelle Anwender in Zeiten von kurzen Abgabefristen und einem hohen Effizienzdruck kaum mehr leisten. Der PA249Q ProArt besticht daher mit einer hohen Farbraumabdeckung von 99 Prozent Adobe Wide Gamut RGB sowie 100 Prozent sRGB. Über eine Sechs-Achsen-Farbkontrolle lassen sich zudem individuelle Einstellungen treffen. Für die optimale Wirkung dieser Farben aus beinahe jeder Perspektive sorgen die enorme Helligkeit von 350 cd/m² und das ab Werk vorkalibrierte professionelle Panel im 16:10-Format (1.920 x 1.200 Bildpunkte). Dessen High-End AH-IPS-Technologie ermöglicht unter anderem horizontale wie auch vertikale Blickwinkel von 178 Grad und damit ein sehr breites Einsatzspektrum.

ASUS PA249Q ProArt Professional Monitor

ASUS PA249Q ProArt Professional Monitor

Das Display kann der individuellen Sitzposition entsprechend geneigt, gedreht oder in der Höhe verstellt werden, damit auch mehrstündige Arbeiten nicht auf dem Rücken des Anwenders ausgetragen werden. Bilder und Dokumente lassen sich außerdem im Hochkant-Modus oder mit Hilfe der ASUS QuickFit Virtual Scale Funktion in Originalgröße betrachten. Damit diese nicht immer erst vom PC aus geöffnet werden müssen, können die Anwender auf vier USB 3.0-Anschlüsse zugreifen und Kameras, Festplatten oder den Drucker für die Ausgabe direkt anschließen. Dank der weiteren Anschlussoptionen, zu denen HDMI und DisplayPort zählen, sind selbst Multimonitorlösungen kein Problem, zum Beispiel in Videoschnitt- oder Regieräumen. Die schnelle Reaktionszeit von sechs Millisekunden bringt dabei garantiert jeden Film zum Happy End.

Der ASUS PA249Q ProArt ist ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 519 Euro im Handel verfügbar.

Quelle: ASUS PR – 15.05.2013, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT LE

Mit der TOXIC Radeon RX 6900 XT Limited Edition bietet Sapphire eine RX 6900 XT mit All-In-One Wasserkühlung und Overclocking ab Werk an. Wir haben uns den Boliden im Test zur Brust genommen!

ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.

INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.