NEWS / Plextor M6S-SSDs ab sofort im Handel erhältlich
16.04.2014 12:30 Uhr    0 Kommentare

Bereits auf der CeBIT durften wir einen Blick auf die neuen M6-SSD-Lösungen von Plextor werfen. Nun gibt das Unternehmen die sofortige Verfügbarkeit der M6S-Variante bekannt.

Die M6S SSD ist mit dem neuesten Marvell Dual-Core Controller 88SS9188 ausgestattet, welcher den doppelten Nutzen von gesteigerter Leistung sowie geringerem Stromverbrauch bietet. Unter der gleichen Betriebsumgebung wurde die Leistungsaufnahme der M6S im Vergleich zur vorherigen M5S Generation um 30% bis 50% verringert. Die Plextor M6S erfüllt die neueste SATA-Stromsparmodus Spezifikation und unterstützt den neuesten DEVSLP Strommodus, so dass die M6S 24 Stunden lang eingeschaltet und verbunden bleiben kann. Im DEVSLP Strommodus liegt der Stromverbrauch der M6S bei gerade mal 2 mW und die Reaktionszeit bei nur 100 Millisekunden. Im Standbymodus liegt der Stromverbrauch sogar noch niedriger, so dass die Akkulaufzeit verlängert wird.

Die M6S bietet auch Plextors eigene, exklusive True Speed Technologie, um eine konstante Leistung bei der Zusammenarbeit mit allen Datentypen zu garantieren, egal wie lang die SSD in Gebrauch war. Plextors M6S verwendet Toshiba 19 nm Toggle-Modus Flash-Speicher. Die M6S-Serie kann in Kombination mit der firmeneigenen Firmware von Plextor neue kontinuierliche sequenzielle Lese-/Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 520 MB/s und 440 MB/s und bis zu 94.000 und 80.000 IOPS erreichen.

Die Plextor M6S SSD sind in den Kapazitäten von 128, 256 und 512 GB im Fachhandel sofort verfügbar. Die empfohlenen Endkundenpreise betragen 8- Euro (128 GB), 145 Euro (256 GB) und 306 Euro (512 GB). Für Endkunden sind die Plextor-Produkte u.a. bei Caseking (Berlin), Alternate (Linden), Jacob Elektronik (Karlsruhe) und ATELCO (Möhnesee) erhältlich.

Quelle: Plextor PR – 15.04.2014, Autor: Patrick von Brunn
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.