NEWS / MSI präsentiert effiziente Mainboards für Rechenzentren
13.07.2014 11:30 Uhr    0 Kommentare

Speziell im Bereich professioneller IT-Anwendungen werden Stromkosten und Energieeffizienz immer wichtiger. Mit der neuen ECO-Serie präsentiert MSI jetzt besonders energiesparende Mainboards für Intel-Plattformen mit Sockel 1150. Die ECO-Serie unterstützt SATA-3 sowie USB 3.0 und bietet Platz für vier DDR-3 RAMs mit maximal 1600 MHz. Zur Auswahl stehen insgesamt drei Modelle im Micro-ATX-Format mit wahlweise H97M-, B85M- oder H81M-Chipsatz.

Hochwertige Komponenten sowie die gezielte Deaktivierung ungenutzter Funktionen senken den Eigenenergieverbrauch der MSI ECO-Mainboards um bis zu 40 Prozent, ohne dabei wichtige IT-Anwendungen auszubremsen. Durch das MSI-PCB-Design werden nicht benötigte Funktionen komplett ausgeschaltet, wohingegen herkömmliche Mainboards den jeweiligen Anschluss auch in deaktiviertem Zustand weiter mit Strom versorgen. Steuern lassen sich die einzelnen Energiesparfunktionen über die MSI ECO-Center Pro-Anwendungen. Hier stehen umfangreiche Energiemanagementfunktionen bereit. So lassen sich ungenutzte PCI-Slots, LEDs oder USB-Ports per Software abschalten oder spezielle Lüfterprofile hinterlegen. Werkseitige Energieprofile wie ECO-, Lounge- und Server-Modus stellen dabei bereits die passenden Einstellungen für die meisten Einsatzszenarien wie Serverbetrieb, Office oder Multimedia bereit. Individuelle Detail-Einstellungen lassen sich im ECO Center Pro sowie im BIOS vornehmen.

MSI H97M ECO

MSI H97M ECO

Dank der "Military Class 4"-Halbleiterbestückung (Hi-C CAPs, Dark CAPs, SFCs) vereinen die neuen ECO-Modelle von MSI maximale Stabilität und Langlebigkeit mit einem möglichst geringem Stromverbrauch. Die ECO-Serie erfüllt damit in optimaler Weise alle Anforderungen von Systemintegratoren, modernen Rechenzentren und Cloud-Umgebungen. Dank der geringeren Energieaufnahme sinkt nicht nur der Stromverbrauch, sondern auch der Kühlleistungsbedarf. Berechnet auf vier Jahre, führt das bei 200 Servern zu einer kumulierten Energieeinsparung, die in etwa einer Emission von 65 Tonnen CO² entspricht. Selbstverständlich bietet MSI auch für die neue ECO-Mainboard-Serie 36 Monate Herstellergarantie für den Fachhandel. Zusätzlich bietet MSI dem registrierten Fachhändler einen kostenlosen und transportkostenfreien 48-Stunden Vorabaustausch-Service (VAS) für Motherboards.

Die ECO-Serie von MSI ist ab August im Handel erhältlich. Der Preis für das Einstiegsmodell H81M beträgt 59 Euro, das B85M ECO soll 69 Euro und das Topmodell H97M ECO 79 Euro kosten. Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.

Quelle: MSI PR – 10.07.2014, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.