NEWS / BenQ BL3200PT: Business-Display mit WQHD-Auflösung
09.05.2014 06:00 Uhr    0 Kommentare

BenQ präsentiert mit dem BL3200PT ein neues großformatiges Business-Display, welches dank des edlen Designs ein Blickfang auf jedem Schreibtisch ist. Mit der 81,28-cm-/32 Zoll Bildschirmdiagonale und einer WQHD-Auflösung von 2560 x 1440 im 16:9 Format (4 ms GtG) bietet das Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung und der neuesten Eye-Care-Generation, erweitert um die Low-Blue-Light-Technologie, ein Arbeitserlebnis der Extraklasse. Rund 77% mehr Arbeitsfläche und 1,7 mal mehr Pixel als bei einem herkömmlichen Full-HD-Display, stehen dem Anwender zur Verfügung.

Dank 100% Farbgenauigkeit bei sRGB mit einer maximalen Farbtiefe von 1,07 Milliarden Farben, eines dynamischen Kontrastverhältnisses von 20 Millionen : 1 und einer Helligkeit von 350 cd/m² wird der BenQ BL3200PT den Anforderungen im Profi-Bereich gerecht. Mit dem integrierten CAD/CAM Mode lässt sich per Knopfdruck der Kontrast so einstellen, dass selbst feinste Linien zu erkennen sind. Das Business- Display verfügt über eine sehr hohe Blickwinkelstabilität von 178° horizontal und vertikal und ermöglicht so eine optimale Sicht auf das Bild. Die von BenQ speziell entwickelte Display-Pilot-Software bietet zum Beispiel die Funktionen Auto Pivot, Desktop Partition und OSD Steuerung.

BenQ BL3200PT

BenQ BL3200PT

Zwei integrierte Lautsprecher mit jeweils 5 Watt und eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten am Gerät verleihen dem BL3200PT hohe Flexibilität. Neben einem HDMI-Anschluss und zwei ultraschnellen USB 3.0-Anschlüssen ist das Display zusätzlich mit einem SD-Kartenleser ausgestattet. Der BL3200PT mit Eye-Care basiert auf der sogenannten „Flimmerfrei-Technologie“. Die LED-Hintergrundbeleuchtung des Panels passt sich den Veränderungen in der Helligkeit dynamisch an. Beim Reduzieren der Helligkeit wird bei herkömmlichen Monitoren ein schnelles Flimmern erzeugt, da die Hintergrundbeleuchtung bis zu 200 mal pro Sekunde an- und wieder ausgeschaltet wird. Dieses extrem schnelle Schalten bzw. Flimmern ist für das Auge des Betrachters ermüdend. Die neueste Generation wurde um BenQs Low-Blue-Light-Technologie erweitert. Gängige Displays enthalten einen Blauanteil im Licht, der die Augen empfindlich und nachhaltig stören kann. BenQs Low-Blue-Light-Technologie wurde entwickelt, um das Blaulicht, dem Anwender täglich ausgesetzt sind, zu reduzieren und ein gesünderes Arbeiten zu ermöglichen. Des Weiteren unterstützt der automatische Eye-Protect-Sensor den visuellen Komfort, indem er die Helligkeit des Bildschirms automatisch an das Umgebungslicht anpasst.

Der BL3200PT verfügt über eine Pivot-Funktion, lässt sich um 150 mm in der Höhe verstellen sowie drehen und neigen, so dass der Anwender das Display optimal auf seine individuellen Bedürfnisse einstellen kann. Der BenQ BL3200PT ist zum Preis von 699 Euro ab sofort im Handel erhältlich.

Quelle: BenQ PR – 07.05.2014, Autor: Patrick von Brunn
Intel NUC Extreme Kit NUC9i9QNX im Test
Intel NUC Extreme Kit NUC9i9QNX im Test
Intel NUC Extreme Kit NUC9i9QNX

Mit dem NUC 9 Extreme Kit bietet Intel sein derzeit schnellstes NUC-System an. Wir haben uns im Praxistest die schnellste Modellvariante NUC9i9QNX mit flottem Core-i9-Prozessor und GeForce-RTX-Grafik angesehen.

PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB

Die Seagate IronWolf SSDs sind speziell für NAS-Systeme ausgelegt und mit 240 GB bis 4 TB Speicherkapazität erhältlich. Wir haben uns ein M.2-Modell mit PCIe-Gen3-Interface, 3D-TLC-NAND und 480 GB im Test angesehen.

KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.