NEWS / BenQ SW2401PT: WQHD-LED-Monitor mit IPS-Panel
17.09.2014 09:15 Uhr    0 Kommentare

BenQ präsentiert auf der photokina in Köln (Halle 4.1, Stand D017) einen neuen LED-Monitor für anspruchsvolle Hobby-Fotografen. Bei der Entwicklung des BenQ SW2401PT wurde in jeder Hinsicht auf Farbtreue Wert gelegt. Die IPS-Technologie des LED-Panels unterstützt unter anderem Adobe RGB- und sRGB-Farbräume. Ein 14-Bit Look-Up-Table (LUT) sorgt für glatte Farbübergänge und die Hardware-Kalibrierung stimmt Farben verbindlich auf den Bildschirm ab, unabhängig von der Grafikkarte. Ausgestattet mit einer WQHD-Auflösung von 2560x1440 Pixeln und einer Bildschirmdiagonale von 60,45-cm-/23,8 Zoll liefert das Color Management Display hohen Detailreichtum. Die umfangreiche Konnektivität sowie der Remote Controller und der integrierte SD Card Reader bieten zudem höchste Flexibilität.

IPS-Technologie mit typischer Blickwinkelstabilität von bis zu 178 Grad sowohl horizontal als auch vertikal gehören zu den Eckdaten des Monitors. Das 3D Look-Up-Table (LUT) mit 14 Bit verfügt über umfassende Detailtiefe, um das Originalmotiv perfekt abzubilden. Der Farbabstand Delta E des BenQ SW2401PT liegt sowohl bei Adobe RGB als auch bei sRGB unter 2 und gilt damit als unmerklich farbabweichend. Für verbesserte Farbübergänge ist auch eine Display-Simulation verantwortlich, die das 8-Bit-LED-Panel wie ein 10-Bit-Panel agieren lässt.

SW2401PT

SW2401PT

BenQs neuer LED-Monitor unterstützt Benutzer dabei durch einen mehrfach verstellbaren Monitorfuß, der sich stufenlos um 140 mm in der Höhe verändern, um je 45 Grad aus der Mitte drehen und zwischen -5 und 20 Grad neigen lässt. Besonderer Clou ist ein 90 Grad Pivot-Modus, der die Bilddarstellung automatisch anpasst. Für den Wechsel zwischen Hoch- und Querformat genügt es, den Monitor zu drehen, den Rest erledigt das Gerät selbst. Entspannte Arbeitsbedingungen für die Augen schaffen zusätzlich die LED-Hintergrundbeleuchtung der neuesten Eye-Care-Generation und die Low Blue Light Technologie von BenQ.

Ein Monitor, der den hohen Ansprüchen von ambitionierten Hobby-Fotografen entsprechen soll, bietet auch alle wichtigen Verbindungsoptionen wie DVI-DL, HDMI und DisplayPort. Darüber hinaus sind ein USB 3.0 Hub mit zwei Ports sowie ein Card Reader eingebaut. Der farbtreue LED-Monitor SW2401PT ist ab Oktober zum Preis von 499 Euro im Handel erhältlich.

Quelle: BenQ PR – 16.09.2014, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.