NEWS / MSI präsentiert GTX 900er-Serie mit Twin Frozr V Kühlung
19.09.2014 12:45 Uhr    0 Kommentare

Mit den werksübertakteten Grafikkarten GTX 970 GAMING 4G und GTX 980 GAMING 4G präsentiert MSI zwei neue Modelle, die auf High-Performance-Varianten des Maxwell-Chipsatzes basieren. Während die günstigere GTX 970 GAMING 4G auf 1664 CUDA-Cores mit einem Takt von 1140 MHz (1279 MHz Boost) setzt, bietet die GTX 980 GAMING 4G 2048 Cores bei 1216 MHz Takt (1317 MHz Boost). Beide Karten können dabei auf 4 GB GDDR5 Grafikspeicher zurückgreifen. Die 3-Way-SLI-fähigen-Modelle glänzen mit hoher Performance bei einem niedrigen Energieverbrauch von nur maximal 148 Watt (GTX 970) beziehungsweise 178 Watt (GTX 980).

GTX 900er-Serie mit Twin Frozr V Kühlung

GTX 900er-Serie mit Twin Frozr V Kühlung

Dank des weiterentwickelten Twin Frozr V-Doppellüfterkühlers im platzsparenden 2-Slot-Design und neuer Zero Frozr-Lüftersteuerung ist ein semi-passiver Betrieb möglich. Erst wenn Grafikchip (GPU) oder Spannungsregler (VRMs) eine Temperatur von über 60° C erreichen, starten die Lüfter. Fallen die Temperaturen auf unter 50°C, schalten sie sich wieder ab. Die Hybrid Frozr-Technik der GTX 980 GAMING 4G erweitert das Zero Frozr-Konzept durch separate Steuerung beider Lüfter. Je nach Hitzeentwicklung der GPU und VRMs reagieren sie getrennt voneinander und sorgen für eine gezielte Kühlung. Ihr Verhalten lässt sich vom Anwender mit Hilfe der Independent Fan Control Software individuell einstellen. Der Twin Frozr V setzt aber nicht nur neue Maßstäbe bei der Lautstärke sondern auch bei der Leistung. 100mm TORX-Lüfter mit jeweils sieben Standard-Rotorblätter und Dispersion-Blades, der überarbeitete Kühlkörper mit Kupferboden und vier Heat-Pipes stellen umfassende Reserven für extreme Übertaktung bereit.

GTX 900er-Serie mit Twin Frozr V Kühlung

GTX 900er-Serie mit Twin Frozr V Kühlung

Für maximale Stabilität und Langlebigkeit setzt MSI auch bei den neuen GAMING-Modellen auf hochwertige Military-Class IV Halbleiterkomponenten (Hi-Caps, Solid Caps, SFCs). Während die GTX 980 GAMING 4G für den Anschluss von Monitoren drei Display-Ports, Dual-Link DVI und HDMI bietet, stellt die GTX 970 GAMING 4G dafür zwei Dual-Link-DVI, HDMI und Display-Port bereit.

Softwareseitig bietet die MSI GAMING App eine einfache Möglichkeit, die Leistung und Lüftertätigkeit der MSI Grafikkarten bedarfsorientiert per Mausklick zu regulieren. Neben der Wahl zwischen OC-, Gaming (Default)- und Silent-Modus, besteht außerdem die Option, genaue Einstellungen zur Farbdarstellung vorzunehmen. Fortgeschrittene Nutzer können mit der MSI Afterburner-Software Takt- und Lüftereinstellungen individuell in Profilen verwalten.

Die GTX 970 GAMING 4G ist ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 339 Euro verfügbar. Das High-End-Modell GTX 980 GAMING 4G wird ab Ende September für 569 Euro erhältlich sein. In einer limitierten Aktion liefert MSI beide Grafikkarten zum Verkaufsstart mit einem MSI GAMING Mouse Pad aus.

Quelle: MSI PR – 19.09.2014, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.