NEWS / BenQ bringt 27 Zoll Konsolen-Monitor RL2755HM
25.03.2015 12:30 Uhr    0 Kommentare

BenQ bietet mit dem RL2755HM eine Alternative zum Konsolen-Gaming über den Fernseher. Der BenQ RL2755HM Konsolen-Monitor wurde zusammen mit Pro-Gamern für komfortable Game-Sessions mit optimaler Übersicht und maximaler Spielkontrolle entwickelt. Wichtige Ausstattungsmerkmale des 68,58-cm-/27 Zoll großen LED-Displays sind Dual-HDMI, um PC und Spielekonsole gleichzeitig an den Monitor anzuschließen, sowie eine ultra-schnelle Reaktionszeit von nur 1 ms (GtG). Dadurch entsteht kaum Input-Lag, es gibt keine lästigen Schlieren-Effekte und kein Ghosting. Für eine stets detailreiche und brillante Bildwiedergabe sorgen die Full HD-Auflösung im 16:9 Format, der dynamische Kontrast von 12 Millionen:1 oder auch der Black eQualizer zum Aufhellen dunkler Szenen.

Mit dem Black eQualizer werden dunkle Spielszenen aufgehellt und Details besser in den Vordergrund gerückt, ohne andere Bereiche überzubelichten. Der Spieler erkennt seinen Gegner in kritischen Kampfsituationen früher und kann schneller reagieren. Für höhere Chancen bei Zweikämpfen wurde der Fighting Modus zusammen mit Fight-Game-Legende Justin "JWong" Wong von Evil Geniuses entwickelt. Dieses Feature bietet dem Gamer spezifische Farbeinstellungen, die die Spielfigur im Kampf hervorheben und so das Gameplay verbessern, um dem Gegner einen Schritt voraus zu sein. Der Konsolen-Monitor RL2755HM beherrscht dank der Display Mode-Funktion neben dem voreingestellten 27 Zoll Wide Modus (16:9) auch 17 Zoll (5:4), 19 Zoll (5:4), 19 Zoll Wide (16:9), 21,5 Zoll Wide (16:9), 22 Zoll Wide (16:9), 23 Zoll Wide (16:9) und 24 Zoll Wide (16:9).

RL2755HM

RL2755HM

Durch die beiden HDMI-Ports kann die Konsole permanent neben dem PC angeschlossen bleiben und macht so ein lästiges umstecken überflüssig. Möglich ist auch, das Spiel bei mehr Publikum auf größere Screens zu spiegeln, ohne Input-Lag bei zeitsensitiven Games zu riskieren. Besonders komfortabel sind die Ausstattungsdetails des BenQ RL2755HM: So bietet das Konsolen-Display einen Kabelmanager und eine ausklappbare Kopfhörerhalterung an der Rückseite. Damit sind die Headphones aus dem Weg geräumt, wenn der Sound aus den beiden eingebauten Lautsprechern kommen soll, aber jederzeit schnell griffbereit, wenn Zeit für ein Spiel ist. Der neu designte Standfuß des Monitors ist darüber hinaus mit einer rutschhemmenden Grip-Line ausgestattet. Auf ihr liegt das Gamepad sicher und aufgeräumt.

Der RL2755HM ist ab sofort im Handel verfügbar und kostet 329 Euro.

Quelle: BenQ PR – 24.03.2015, Autor: Patrick von Brunn
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.