NEWS / QNAPs TS-x63U - 10GbE-Quad-Core-NAS-Serie
15.09.2015 09:00 Uhr    0 Kommentare

QNAP bietet ab sofort die neuen Rackmount-NAS TS-x63U mit vier, acht und zwölf Einschüben sowie AMD-basiertem Vierkern-Prozessor für KMUs an. Für beschleunigte Verschlüsselung integriert die Serie eine 1-Port-SFP+-Netzwerkkarte für 10-GbE-Netzwerkkonnektivität. Dank seiner vier GbE-Schnittstellen eignet sich das Turbo NAS für die Verbindung von 1-GbE-Produkten mit einem 10-GbE-Netzwerk. KMUs profitieren von der hardwarebeschleunigten AES NI-Verschlüsselungs-Engine und der SSD-Cache-Unterstützung.

QNAP TS-x63U - 10GbE-Quad-Core-NAS-Serie für KMU

QNAP TS-x63U - 10GbE-Quad-Core-NAS-Serie für KMU

QNAP hat seine neue Serie TS-x63U mit 2,0-GHz-AMD-Vierkern-Prozessor und 4 GB DDR3L-RAM - auf 16 GB aufrüstbar - ausgestattet. Die Modelle verfügen über vier 1-GbE-LAN-Ports. Die hardwarebeschleunigte AES-NI-Verschlüsselungs-Engine der neuen Turbo NAS kommt beim sequentiellen Lesen laut Hersteller auf eine Leistung von mehr als 780 MB/s bei AES-256-Bit-Volume-Verschlüsselung des gesamten NAS. Zudem unterstützt die Engine neue Freigabeordnerverschlüsselung.

Mit dem aktuellen Betriebssystem QNAP QTS 4.2 bietet die TS-x63U-Serie Möglichkeiten zur Virtualisierung auf dem NAS: Nutzer können mit der Virtualization Station mehrere Anwendungen auf Windows-/Linux-/UNIX-/Android-basierten virtuellen Maschinen ausführen. Anwender betreiben mehrere isolierte Linux-Systeme auf dem NAS sowie mit Hilfe der Container Station - die Virtualisierungs-Technologien wie LXC und Docker integriert - Apps aus dem integrierten Docker Hub. Zudem haben Nutzer Zugriff auf virtuelle Speicherverwaltung für VMware-, Microsoft- und Citrix-Virtualisierungs-Lösungen.

Alle technischen Daten der neuen Serie TS-x63U auf einen Blick (RP bedeutet redundante Stromversorung):
  • TS-463U-RP: Rackmount-Modell mit vier Einschüben
  • TS-863U-RP: Rackmount-Modell mit acht Einschüben
  • TS-1263U-RP: Rackmount-Modell mit zwölf Einschüben
  • TS-463U: Rackmount-Modell mit vier Einschüben
  • TS-863U: Rackmount-Modell mit acht Einschüben
  • TS-1263U: Rackmount-Modell mit zwölf Einschüben

2,0-GHz-Quad-Core-Prozessor der AMD Embedded G-Serie, 4 GB DDR3L-RAM (erweiterbar bis 16 GB); Hot-Swapping-fähige 2,5-/3,5-Zoll-SATA-6-Gb/s-Festplatten/-SSDs; vorinstallierter Ein-Port-SFP+-10-GbE-Netzwerkkarte; 4 x Gigabit-LAN-Ports; 2 x USB 3.0; 3 x USB 2.0 (4 Schächte) / 2 x USB 2.0 (8 und 12 Schächte)

Die neue TS-x63U-Serie ist ab dem 15. Oktober 2015 ab 1070,00 Euro inkl. MwSt. verfügbar.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Stefan Boller
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.