NEWS / AMD stellt Dual-GPU-Grafikkarte Radeon Pro Duo vor
28.04.2016 09:15 Uhr    0 Kommentare

AMD hat bereits am Dienstagnachmittag die neue Radeon Pro Duo vorgestellt. Mit satten 8 GB HBM-Speicher und gleich zwei mit je 1000 MHz getakteten „Fiji“ GPU-Kernen (Capsaicin XT), löst sie die ehemals schnellste Dual-Grafikkarte der Welt in Form der Radeon R9 295 X2 ab. In der Praxis ist die neue Radeon Pro Duo in 4K-Ultra-HD-Auflösung damit bis zu 80% schneller als eine Fury und etwa 50% schneller als eine Titan Z – so die Angaben des Herstellers in seiner offiziellen PR-Meldung. Der Energieverbrauch hält sich dabei in Grenzen: Das duale GPU-Gespann benötigt weniger als 300 Watt unter realen Bedingungen, der Anschluss erfolgt mit drei 8-Pin-PCIe-Steckern. Dabei ist die Radeon Pro Duo dank einer effizienten Wasserkühlung moderat in der Geräuschentwicklung und wird von einem Radiator mit Axial-Lüfter (120 mm) angetrieben.

XFX PRO DUO

XFX PRO DUO

Das Speicherinterface der Radeon Pro Duo ist nun 2 x 4096 Bit breit, woraus sich bei einer Betriebsfrequenz von 500 MHz eine Speicherbandbreite von in Summe 1024 GB/s ergibt. Allerdings ist diese auch notwendig, um insgesamt 8192 Stream-Prozessoren (128 Recheneinheiten, bei 1000 MHz GPU-Takt) mit ausreichend Rohdaten beliefern zu können. Die beiden GPUs sorgen für eine Rechenleistung von 16384 GFLOPS (Single-Precision). Neben der Nutzung von UHD-Auflösung mit höchsten Frameraten, eignet sich die Radeon Pro Duo auch besonders für rechenintensive Virtual Reality Anwendungen.

XFX PRO DUO

XFX PRO DUO

Den UVP der Radeon Pro Duo hat AMD auf satte 1.599 Euro festgelegt. Bis wann der Bolide tatsächlich den Weg in die Regale der Händler findet, ist momentan noch unklar. Pressemuster waren zum Launch ebenso nicht zu bekommen.

Quelle: XFX PR – 27.04.2016, Autor: Patrick von Brunn
PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB

Die Seagate IronWolf SSDs sind speziell für NAS-Systeme ausgelegt und mit 240 GB bis 4 TB Speicherkapazität erhältlich. Wir haben uns ein M.2-Modell mit PCIe-Gen3-Interface, 3D-TLC-NAND und 480 GB im Test angesehen.

KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.