NEWS / 6. Generation: Intel bringt Core vPro CPUs mit „Authenticate“
20.01.2016 12:15 Uhr    0 Kommentare

Intel gab die Verfügbarkeit der sechsten Generation seiner Core vPro Prozessorfamilie für die moderne Arbeitswelt bekannt. Die neuesten Modelle der Core vPro Prozessoren adressieren die Herausforderungen von Unternehmen hinsichtlich Sicherheit und Produktivität. So weisen die CPUs Authentifizierungs-Funktionen auf und bieten eine verbesserte Leistung sowie Kollaborationsmöglichkeiten für 2in1-Systeme, Ultrabooks, All-in-Ones und Desktop-Computer.

Hacker finden ständig neue Wege, um Benutzernamen oder Passwörter zu stehlen und so in alte PCs einzubrechen oder Zugangsrechte innerhalb von Organisationen zu erlangen. Mehr als die Hälfte der Sicherheitsvorfälle werden heute mit gestohlenen oder missbrauchten Benutzerdaten begangen. Vor zehn Jahren galten acht Zeichen lange Passwörter, die alle 90 Tage geändert wurden, als ausreichend, aber immer raffiniertere Angriffe erfordern verbesserten Schutz. Als Gegenmaßnahme hat Intel ein neues Sicherheitsfeature namens Intel Authenticate vorgestellt und lädt Unternehmen ein, das System intern zu testen und auf seine Eignung hin zu untersuchen. Intel Authenticate ist eine Hardware-unterstützte Multi-Faktor-Authentifizierungslösung, die den Identitätsschutz des Anwenders am PC verstärkt und den Computer damit weniger anfällig für Identitätsdiebstahl und Benutzerdatenraub macht.

Intel Authenticate überprüft die Identität durch eine Kombination von bis zu drei schwer zu fälschenden Faktoren zur gleichen Zeit, die sich z.B. aus Wissen und Physiologie zusammensetzen, so etwa aus einem Fingerabdruck, einer persönlichen ID-Nummer und dem Handy des Benutzers. Die IT-Abteilung kann aus mehreren Faktoren eine Kombination wählen, die den IT-Sicherheitsrichtlinien entspricht. Dadurch bleibt es Mitarbeitern erspart, sich als einzigen Schutzmechanismus immer kompliziertere Passwörter merken zu müssen. Intel Authenticate ist mit Windows 7, 8 und 10 kompatibel und steht zum Test zur Verfügung.

Acer, ASUS, Dell, Fujitsu, HP, Lenovo, Panasonic und Toshiba haben bereits auf den neuen Intel-Prozessoren basierende Endgeräte für Unternehmen vorgestellt.

Quelle: Intel PR – 19.01.2016, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #Apple   #Apps   #Benchmark   #Bluetooth   #Gamer   #Gaming   #Gehäuse   #Gigabyte   #Grafikkarte   #Headset   #Intel   #NVMe   #Prozessor   #Razer   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #SSD 

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.

PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB

Mit der AORUS NVMe Gen4 SSD bietet Gigabyte eine PCI Express 4.0 SSD mit satten 2.000 GB an. Wir haben den Boliden auf einem AMD Ryzen Threadripper System von den Ketten gelassen!

ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti

Nvidias GTX-16-Familie umfasst mittlerweile mehrere Grafikchips. Wir haben uns die GTX 1660 Ti von ZOTAC im Test genauer angesehen und mit den neuen SUPER-Modellen verglichen.