NEWS / Sapphire stellt neue GPRO-Grafikkartenserie vor
19.07.2016 12:00 Uhr    0 Kommentare

Sapphire stellt seine neue GPRO-Serie von Grafikkarten vor. Mit einer Vielzahl von industriellen Verbesserungen im Bereich Langlebigkeit und Anschlussfähigkeit sind die neuen GPRO 6200 und 4200 Grafikkarten eine vorteilhafte Wahl für Multi-Display Anwendungen im gewerblichen Umfeld.

Die ab Juli 2016 erhältlichen Grafikkarten GRRO 6200 und 4200 sind speziell für interaktive Monitorwände, Digital Signage im Bereich Finanzen, Hotel- und Konferenzumgebungen, in medizinischen Einrichtungen und im Bereich Medien und Unterhaltung entwickelt worden. Die GPRO 6200 basiert auf einer Graphics Core Next GPU, 4 GB GDDR5-Grafikspeicher und ermöglicht eine umfangreiche Lösung für Multi-Display-Anwendungen über verschiedene vertikale Märkte hinweg. Diese Single-Slot-Karte verfügt über sechs Mini-DisplayPort 1.2 Anschlüsse, über die bis zu sechs Displays (bis zu einer Auflösung von 4K bei 30 Hz) betrieben werden können (nur 1x 4K bei 60 Hz). Die aktive Kühlung setzt auf einen doppelt kugelgelagerten Lüfter. Die Leistungsaufnahme beträgt weniger als 50 Watt.

GPRO 6200

GPRO 6200

Die zweite Karte im Line-Up der neuen GPRO-Serie ist die GPRO 4200. Entwickelt als vielseitige Multi-Display-Lösung im Low-Profile-Formfaktor, können an der GPRO 4200 bis zu vier Displays (mit unabhängigen Audiostreams) betrieben werden. Sie ist aktiv gekühlt mit doppelt kugelgelagertem Lüfter, verfügt über 4 GB GDDR5-Grafikspeicher und einen Graphics Core Next Grafikchip und arbeitet ebenso bei weniger als 50 Watt.

Für eine sicherere Verbindung der Monitore verfügen beide GPRO-Modelle über einen flexiblen Secure Lock mit Schraubverschluss. Der Verschluss verhindert ein versehentliches Trennen der Monitorverbindung von der Karte indem der Stecker gut verschraubt werden kann. Der verschraubte Secure Lock ist auf einer Reihe optional erhältlicher Zubehörteile verfügbar, darunter ein mDP zu DVI Adapter (aktiv und passiv verfügbar), mDP zu HDMI Adapter (aktiv, 1.4 und 2.0) und mDP zu DP.

Die GPRO-Grafiklösungen von Sapphire haben einen Lebenszyklus von drei Jahren und verfügen über eine limitierte Garantie von drei Jahren.

Quelle: Sapphire PR – 18.07.2016, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #Apple   #Apps   #Benchmark   #Bluetooth   #Gamer   #Gaming   #Gehäuse   #Gigabyte   #Grafikkarte   #Headset   #Intel   #NVMe   #Prozessor   #Razer   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #SSD 

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.

PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB

Mit der AORUS NVMe Gen4 SSD bietet Gigabyte eine PCI Express 4.0 SSD mit satten 2.000 GB an. Wir haben den Boliden auf einem AMD Ryzen Threadripper System von den Ketten gelassen!

ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti

Nvidias GTX-16-Familie umfasst mittlerweile mehrere Grafikchips. Wir haben uns die GTX 1660 Ti von ZOTAC im Test genauer angesehen und mit den neuen SUPER-Modellen verglichen.