NEWS / ASUS X299-Mainbords ab sofort verfügbar
28.06.2017 09:15 Uhr    0 Kommentare

Seit Montag sind die neuen ASUS-Mainboards mit Intel X299-Chipsatz verfügbar. Die Intel Core X-Serien-Prozessoren für den Sockel LGA2066 bieten die Performance und Bandbreite, die professionelle Anwender und Hardcore-Gamer benötigen. Um den verschiedenen Anwendungsszenarien gerecht zu werden, veröffentlicht ASUS die Prime-, TUF- und ROG-Serie.

Die drei Modelle der ROG-Serie zielen auf unterschiedliche Gaming-Typen ab: Das ROG Rampage VI Extreme ist das Herz von Traum-PCs. Es ist mit dem Monoblock-Wasserkühler ausgestattet und bietet mit integriertem 10Gbs-LAN-Controller schnellstes Netzwerk, wohingegen das ROG Rampage VI Apex für die Jagd nach Overclocking-Rekorden optimiert ist. Das ROG Strix X299-E stellt Enthusiasten umfangreiche Tuning-, Kühlungs- und Anpassungsoptionen für ihr System bereit. Die ROG-Features sind dank umfangreicher Optimierungen sowohl für Profis als auch Anfänger geeignet.

Die Mainboards der Prime- und TUF-Serien bedienen andere Zielgruppen: Das neue Prime X299-Deluxe ist mit umfangreichen Erweiterungsmöglichkeiten und aktuellen Schnittstellen wie Thunderbolt 3 und WLAN-ad für absolute Highend-Systeme ausgelegt. Das Prime X299-A verfolgt eine gradliniere Herangehensweise und fokussiert sich auf die Basics. Das TUF X299 Mark 1 sticht durch seine 24/7-Zertifierung sowie der TUF Armor und den erweiterten Kühlungsoptionen aus der Masse heraus. Das TUF Mark 2 ist mit seinem gelebten Minimalismus die perfekte Grundlage für unkonventionelle und kostengünstige Systeme.

Die Preise für die ASUS-X299-Modelle bewegen sich zwischen 272 bzw. 495 Euro. Ab sofort erhätlich sind die Boards ROG Strix X299-E Gaming (ab 398 Euro), Prime X299-Deluxe (ab 495 Euro), Prime X299-A (ab 329 Euro), TUF X299 Mark 1 (ab 343 Euro) sowie TUF X299 Mark 2 (ab 272 Euro). Voraussichtlich ab Juli verfügbar sind die Modelle ROG Rampage VI Extreme sowie ROG Rampage VI Apex.

Quelle: ASUS PR – 26.06.2017, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #Apple   #Apps   #Benchmark   #Bluetooth   #DDR4   #Gamer   #Gaming   #Gehäuse   #Gigabyte   #Grafikkarte   #Headset   #Intel   #NVMe   #PCIe   #Prozessor   #Smartphone   #Software   #SSD 

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.

PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB

Mit der AORUS NVMe Gen4 SSD bietet Gigabyte eine PCI Express 4.0 SSD mit satten 2.000 GB an. Wir haben den Boliden auf einem AMD Ryzen Threadripper System von den Ketten gelassen!

ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti

Nvidias GTX-16-Familie umfasst mittlerweile mehrere Grafikchips. Wir haben uns die GTX 1660 Ti von ZOTAC im Test genauer angesehen und mit den neuen SUPER-Modellen verglichen.