NEWS / QNAPs erstes Thunderbolt 3 NAS mit vier Bay
04.11.2017 23:45 Uhr    0 Kommentare

QNAP liefert mit dem TS-453BT3 sein erstes 4-Bay-NAS mit Thunderbolt 3 Konnektivität. Neben den beiden High-Speed-Anschlüssen bietet das NAS Slots für 2,5-Zoll-SSDs oder 3,5-Zoll-HDDs sowie zwei M.2 SATA SSD-Steckplätze. QNAP hat das TS-453BT3 mit einem 1,5 GHz Intel Celeron Quad-Core-Prozessor mit Burst-Frequenz von 2,3 GHz ausgestattet. Auf schnelle 10GbE-Leistung kommt das NAS mittels vorinstallierter QM2 PCIe-Karte. Sein OLED-Display und der 4K HDMI-Ausgang machen es in KMUs, Arbeitsgruppen und bei Medienprofis zur leistungsstarken Speicherlösung.

QNAPs neues NAS bringt Thunderbolt 3 ins 4-Bay-Modell: Das TS-353BT3 arbeitet mit einem 1,5 GHz Intel Celeron J3455 Quad-Core Prozessor, Burst bis 2,3 GHz, und 8 GB Dual-Channel DDR3L-Speicher. Für SSD-Caching sowie 10GbE-Performance mit Lesegeschwindigkeiten von bis zu 695 MB/s ist die QM2-Karte vorinstalliert. Dank seinen zwei Thunderbolt 3 Ports und Lesegeschwindigkeiten von bis zu 603 MB/s eignet sich das TS-453BT3 als 4K-Medienbearbeitungsplattform für Mac- und Windows-Nutzer. Die einfache gemeinsame Nutzung großer Mediendateien steigert zudem die Produktivität.

Das TS-453BT3 integriert einen Thunderbolt-to-Ethernet (T2E) Konverter, der es Computern ohne Ethernet-Ports - etwa dem MacBook - ermöglicht, über eine Thunderbolt-Verbindung auf 10GbE-Netzwerkressourcen zuzugreifen. Es unterstützt blockbasierte Snapshots und ermöglicht dem Benutzer, das NAS im Falle eines unerwarteten Ausfalls oder bei einem Ransomware-Angriff auf einfache Weise zu sichern und wiederherzustellen. Das TS-453BT3 enthält außerdem eine RM-IR004 Fernbedienung, die mit der QButton App gekoppelt werden kann, um eine One-Touch Funktionalität für den täglichen Gebrauch zu bieten.

Die TS-453BT3 Serie ist ab sofort zu einem Preis von 949 Euro zzgl. Mehrwertsteuer verfügbar.

Die wichtigsten technischen Daten des TS-453BT3:

  • 4-Bay-Tower-Modell
  • Quad-Core Intel Celeron J3455 1,5 GHz Prozessor (Burst bis zu 2,3 GHz)
  • Dual-Channel 8 GB DDR3L SO-DIMM RAM
  • hot-swappable 2,5/3,5 Zoll SATA 6Gbps HDD/SSD
  • 2x Thunderbolt 3 Ports
  • 2x M.2 2280 SATA SSD Steckplätze und 1x 10GBASE-T LAN Port (vorinstallierte QM2 PCIe Karte)
  • 2x Gigabit LAN Ports
  • 2x HDMI v1.4b (bis zu 4K UHD)
  • 5x USB 3.0 Ports (1x vorne; 4x hinten)
  • OLED Display mit berührungsempfindlichen Tasten

Quelle: QNAP Systems, Inc., Autor: Bülent Dehmen
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.