NEWS / Apple stellt neues iPad mit Unterstützung für Apple Pencil vor
30.03.2018 15:00 Uhr    0 Kommentare

Das neue 9,7" iPad und der Apple Pencil bieten den Benutzern die Möglichkeit noch kreativer und produktiver zu sein, von der Ideenskizze über das Notieren von handschriftlichen Notizen bis hin zum Markieren von Screenshots. Mit dem großen Retina Display, dem A10 Fusion-Chip und fortschrittlichen Sensoren für eine immersive Augmented Reality ist das neue iPad vielseitiger und leistungsfähiger denn je und bietet unübertroffene Mobilität, Benutzerfreundlichkeit und eine ganztägige Akkulaufzeit. So Apple in seiner PR-Meldung über den jüngsten Sprössling.

Apple Pencil bietet ein flüssiges und natürliches Zeichenerlebnis. Fortschrittliche Sensoren messen sowohl Druck als auch Neigung und bieten pixelgenaue Präzision und niedrige Latenzzeiten für Aktivitäten wie Notizerstellung bis zur Illustration in Anwendungen wie Notability, Pages, Numbers, Keynote und Microsoft Office. Die Palm Rejection Technologie des iPad ermöglicht es sogar, die Hand auf dem Bildschirm abzulegen, während man den Apple Pencil benutzt. Das iPad verfügt über den von Apple entwickelten A10 Fusion Chip mit 64-Bit-Architektur, der für nahtloses Multitasking und grafikintensive Anwendungen eine um 40 Prozent schnellere CPU und 50 Prozent schnellere Grafikleistung bietet. Front- und Rückkamera bieten gute Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen sowie HD-Videoaufzeichnung für das Scannen von Dokumenten, die Erstellung von Filmen und FaceTime-Anrufe.

iPad mit Pencil

iPad mit Pencil

Für Langlebigkeit und Mobilität entwickelt, verfügt das neue 9,7" iPad über eine Unibody-Konstruktion aus Aluminium sowie eine ultraschnelle Funkverbindung, die zwei Mal schnellere Mobilfunk-Datenverbindungen ermöglicht, sodass es noch einfacher ist, überall in Verbindung zu bleiben.3 Mit Apple SIM können Kunden auf Reisen in mehr als 180 Ländern und Regionen direkt vom Gerät aus auf drahtlose Datenpläne zugreifen. iOS 11 führt leistungsstarke neue Funktionen für das iPad ein. Das Dock bietet von jedem Bildschirm aus schnellen Zugriff auf häufig verwendete Anwendungen und Dokumente und erleichtert das Multitasking mit Split View und Slide Over. Drag & Drop macht das Bewegen von Bildern, Texten und Dateien zwischen Anwendungen einfacher denn je. Apple Pencil ist tiefer in das iPad integriert und unterstützt Inline-Zeichnen. Die Dateien App bietet einen zentralen Ort für den Zugriff und die Organisation von Dateien, egal wo diese sich befinden – auf dem iPad oder in der Cloud, mit integrierter Unterstützung für iCloud Drive und Anbieter wie Box, Dropbox und andere.

Das neue iPad ist in Silber, Space Grau und einem neuen Gold Finish erhältlich und beginnt bei 349 Euro für das 32 GB mit Wi-Fi-Modell und 479 Euro für das 32 GB Wi-Fi + Cellular-Modell. Apple Pencil ist separat für 99 Euro erhältlich.

Quelle: Apple PR - 27.03.2018, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.