NEWS / Kurzvorstellung: EaseUS Data Recovery Wizard
17.09.2018 07:00 Uhr    0 Kommentare

Heute möchten wir in eine Kurzvorstellung des EaseUS Data Recovery Wizard präsentieren. Beim Data Recovery Wizard von Hersteller EaseUS handelt es sich um eine Freeware zur Datenrettung und -wiederherstellung. EaseUS wurde im Jahr 2004 gegründet und ist ein Software-Unternehmen für Datenrettung, Partition Management und Datensicherung.

Dabei ist es egal, ob wichtige Dateien durch versehentliches Löschen, Leeren des Papierkorbs, einen schwerwiegenden Hardware-Fehler oder eine ärgerliche Virus-Attacke verloren gingen. Das Wiederherstellen der Daten auf verlorenen Partitionen, die aufgrund von Neupartitionierung, unsachgemäßem Klonen, System-Neuinstallation oder anderen Unfällen verloren sind, wird ebenso unterstützt. Gingen Dateien durch das Formatieren einer Festplatten-Partition, SD-Karte oder eines USB-Sticks verloren, kann auch hier der Data Recovery Wizard von EaseUS Abhilfe schaffen. Wir haben uns das Ganze in der Praxis angesehen möchten gelöschte Dateien wiederherstellen.

EaseUS Data Recovery Wizard

EaseUS Data Recovery Wizard

Für den Praxistest haben wir einen zuvor mittels „DiskWipe“ sicher gelöschten USB-Stick mit Testdaten versehen. Anschließend haben wir alle vorhandenen Dateien vom Stick gelöscht und den Data Recovery Wizard zur Wiederherstellung der zunächst verloren gegangenen Daten herangezogen.

Nach Programmstart (12.6.0) wählt man zunächst das relevante Medium aus, das nach gelöschten Daten durchsucht werden soll. Anschließend beginnt das Tool mit einem Scan und listet in einer übersichtlichen Baumstruktur die gefundenen Dateien auf. Der Data Recovery Wizard konnte dabei mühelos die fehlenden Dateien auf dem NTFS-formatierten USB-Stick aufspüren (auch FAT-kompatibel) und wiederherstellen. In unserem Fall ging dies sehr schnell. Möchte man ein ganzes Systemlaufwerk prüfen, kann das je nach Größe und Geschwindigkeit des Datenträgers mehrere Stunden dauern. Nach Selektion der Dateien, die wiederhergestellt werden sollen, wählt man noch einen Zielpfad und schon beginnt der Prozess.

EaseUS Data Recovery Wizard

EaseUS Data Recovery Wizard

Der Hersteller bietet das Programm in verschiedenen Editionen an, während auch eine kostenlose Free-Version zum Download bereitsteht. Während in der Free-Version die Datenmenge auf lediglich 2 GB begrenzt ist, bekommt man ab rund 70 Euro bereits die Pro-Version mit deutlich mehr Features. Für knapp 100 Euro bekommt man die Variante mit „Bootable Media“, d.h. man kann zusätzlich ein bootbares Notfallmedium erstellen (basierend auf Microsoft Windows Preinstallation Environment, kurz WinPE). Neben den Versionen für Windows-Betriebssysteme bietet EaseUS den Data Recovery Wizard in gleichwertigen Editionen auch für MacOS an. Außerdem gibt es einen so genannten „MobiSaver“ für iOS und Android.

EaseUS hat außerdem noch weitere Programm für Backups, Partitionierung und vieles mehr im Angeobt.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT LE

Mit der TOXIC Radeon RX 6900 XT Limited Edition bietet Sapphire eine RX 6900 XT mit All-In-One Wasserkühlung und Overclocking ab Werk an. Wir haben uns den Boliden im Test zur Brust genommen!

ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.

INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.