NEWS / ARCTIC stellt neue Freezer 34 CPU-Kühler-Generation vor
01.02.2019 06:00 Uhr    0 Kommentare

ARCTIC kündigt die neue Luftkühlerserie Freezer 34 an. Neben dem Standardmodell Freezer 34 wird es den neuen, performanceoptimierten Tower CPU-Kühler in den Versionen Freezer 34 CO, Freezer 34 eSports und Freezer 34 eSports DUO geben. Die Freezer 34 Kühler profitieren von allen Vorteilen der auf hohen statischen Druck ausgelegten P-Lüfter: verbesserte Lebensdauer, breiter Drehzahlbereich, niedrigerer Stromverbrauch, hochwertiges Gleitlager und weniger Vibration. Bei einem PWM Signal unter 5 % wird der passive 0 dB Modus aktiviert.

Dank der neuen Lüfter, einem optimierten Kühlfinnendesign sowie der versetzten direct-touch Heatpipes, die die Wärme effizienter ableiten, bietet der Freezer 34 Kühlleistung für High-End Prozessoren mit bis zu 18 Kernen. Bei internen Test mit nivellierten 28 db(A) erzielen die Freezer 34 Modelle bis zu 4 °C bessere Kühlergebnisse als die Kühler der Vorgängerserie. Mit dem optimierten Montagesystem ist der Freezer 34 mit wenigen Handgriffen auf Intel oder AMD-Sockeln montiert und einsatzbereit. Die kompakten Abmessungen gewährleisten eine optimale RAM Kompatibilität auch bei RAM-Modulen mit größeren Heatsinks.

Freezer 34

Freezer 34

Der Freezer 34 CO unterscheidet sich vom Freezer 34 nur durch das langlebige Dual-Kugellager, das speziell für den Dauerbetrieb entwickelt wurde. Die eSports-Modelle Freezer 34 eSports und Freezer 34 eSports DUO sind mit leistungsstarken 120 mm BioniX P-Lüftern ausgestattet und kommen in vier Farben. Die zwei BioniX P-Lüfter des Freezer 34 eSports DUO arbeiten in Push-Pull-Konfiguration. Zudem sorgt eine thermische Beschichtung der Heatsink zu einer zusätzlichen Performancesteigerung.

Der Freezer 34 und der Freezer 34 eSports DUO sind bei Amazon (Freezer 34 | Freezer 34 eSports DUO) und im ARCTIC Webshop ab einem Preis von 32,99 Euro (UVP) erhältlich. Der Freezer 34 CO und der Freezer 34 eSports werden voraussichtlich im Laufe von Q1/2019 lieferbar sein.

Quelle: ARCTIC PR - 23.01.2019, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.