NEWS / Gigabyte kündigt Radeon VII HBM2 16G an
10.02.2019 20:45 Uhr    0 Kommentare

Hersteller Gigabyte hat mit dem Launch der Radeon VII HBM2 16G die erste eigene Radeon VII Gaming Grafikkarte mit 7 nm Technologie angekündigt. Basierend auf der zweiten Generation der AMD-Vega-Architektur (Vega 20 XT "AMD GCN 5"), ist die Radeon VII mit satten 16 GB HBM2 Speicher (High-Bandwidth Memory der zweiten Generation) ausgestattet. Die GPU basiert auf 3.840 Shader-Einheiten, 240 TMUs und 64 ROPs und wird mit einem Basistakt von 1.400 MHz betrieben. Der maximal mögliche Boosttakt beträgt 1.750 MHz. Bahnbrechende 1 TB/s Speicherbandbreite und ein 4.096 Bit Speicherinterface ebnen den Weg für noch höhere Auflösungen. Die Kühlung der Karte basiert auf dem AMD-Referenzdesign und setzt auf drei Axial-Lüfter (80 mm) sowie eine Bauhöhe von zwei Slots. 300 Watt werden als TDP angegeben und entsprechen ebenfalls den Referenzwerten von AMD.

Mit AMD Radeon FreeSync Technologie können Gamer flüssiges Gameplay auf jedem Level erleben. Zusätzlich ermöglicht AMD Radeon FreeSync 2 HDR Technologie eine zweifach bessere Helligkeit und Farbvolumen im Vergleich zu sRGB. Die AMD Radeon Software bietet Day-0 Spieletreiber und Support für Up-to-the-Minute Spieloptimierung für Leistungssteigerung. Spieler können nun mit Radeon ReLive ihre denkwürdigsten Momente und Siege aufnehmen, streamen und teilen, ihre Performance überwachen und über AMD Link mit Freunden oder Followern kommunizieren.

Gigabyte Radeon VII

Gigabyte Radeon VII

Beim Kauf der GIGBYTE Radeon VII HBM2 16G erhalten Spieler zusätzlich das AMD "Raise the Game Fully Loaded" Bundle, dass kostenlose Versionen der heiß erwarteten Titel Resident Evil 2, Devil May Cry 5 und Tom Clancys The Division 2 enthält. Einen UVP für die Gigabyte Radeon VII HBM2 16G hat man zwar nicht genannt, doch ist ein Straßenpreis von rund 700 Euro zu erwarten.

Quelle: Gigabyte PR - 07.02.2019, Autor: Patrick von Brunn
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!