NEWS / MSI stellt vier neue GTX 1660 Ti Grafikkarten vor
27.02.2019 06:30 Uhr    0 Kommentare

MSI präsentiert neue Grafikkarten auf Basis der GTX 1660 Ti GPU. Die beiden Baureihen ARMOR und VENTUS bieten dabei eine Balance zwischen einer starken Dual-Fan-Kühlung sowie einer optimalen Gaming-Leistung, so der Hersteller in seiner PR-Meldung. Darüber hinaus hat MSI mit der kompakten AERO ITX auch eine auf der Turing-Architektur basierende Lösung für besonders kleine SFF-Gehäuse im Programm.

MSI GeForce GTX 1660 Ti GAMING X 6G

Die 7. Generation des beliebten TWIN FROZR Kühlers konnte bereits bei den MSI Grafikkarten der RTX-20-Baureihe überzeugen und findet nun auch ihren Weg auf die MSI GeForce GTX 1660 Ti GAMING. Die zwei von MSI patentierten TORX-3.0-Lüfter kombinieren dabei durch ihre unterschiedlich geformten Lüfterblätter einen konzentrierten Luftstrom mit einem hohen statischen Druck sowie einem leisen Betriebsgeräusch. Der Kühlkörper selbst ist für eine möglichst effiziente Wärmeableitung optimiert, damit die Temperaturen niedrig und die Leistung hochgehalten werden kann. Nicht fehlen darf auch die bekannte Mystic Light RGB Beleuchtung, die mit der entsprechenden Mystic Light Software kinderleicht konfiguriert und mit der Beleuchtung kompatibler Geräte synchronisiert werden kann.

MSI GeForce GTX 1660 Ti ARMOR 6G OC

Auch bei der MSI GeForce GTX 1660 Ti ARMOR 6G OC sorgen gleich zwei TORX-3.0-Lüfter und ein massiver Kühlkörper für eine optimale Ableitung der emittierten Wärme. Die Direct Touch Heatpipes führen die Wärme schnell von der GPU weg und geben sie an die Lamellen des Kühlers ab. Dank der Zero-Frozr-Technologie von MSI, sind die Lüfter in Situationen, in denen nur eine leichte Last anliegt, wie beispielsweise beim Surfen im Internet oder bei grafisch weniger anspruchsvolle Casual Games, völlig leise.

MSI GeForce GTX 1660 Ti VENTUS XS 6G OC

Bei der MSI GeForce GTX 1660 Ti VENTUS XS 6G OC handelt es sich um eine modifizierte Version des bekannten VENTUS Designs. Der neu entwickelte Kühler wird von zwei TORX-2.0-Lüftern mit Frischluft versorgt, während Direct-Touch-Heatpipes für einen effektiven Wärmetransfer sorgen. Eine massive und gleichzeitig elegante Backplate gibt dieser Grafikkarte den letzten Schliff.

MSI GeForce GTX 1660 Ti AERO ITX 6G OC

Mit einer Länge von lediglich 178 mm baut die MSI GeForce GTX 1660 Ti AERO ITX deutlich kürzer als ihre Geschwister, bietet aber die gleiche Leistung. In Verbindung mit dem neuen MSI Z390I GAMING EDGE AC-Mainboard lässt sich so ein besonders kleiner Gaming-PC bauen, der auch problemlos mit zur nächsten LAN-Party genommen werden kann. Ein einzelner Lüfter sorgt zusammen mit einem kompakten Kühlkörper und Heatpipes für eine starke und dennoch leise Kühlung.

Die Modelle GTX 1660 Ti GAMING X 6G (339 Euro), GTX 1660 Ti ARMOR 6G OC (319 Euro) und GTX 1660 Ti VENTUS XS 6G OC (299 Euro) sind ab sofort im Handel erhältlich.

Quelle: MSI PR - 22.02.2019, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.