NEWS / CES: Neue ASUS-Notebooks mit Ryzen-3000-Prozessoren
06.01.2019 19:45 Uhr    0 Kommentare

Mit dem TUF FX505DY und dem TUF FX705DY stellt ASUS zwei neue Notebooks für noch mehr Gaming-Power vor – zum Beispiel mit dem neuesten AMD Ryzen 5 3550H-Prozessor mit bis zu 32 GB RAM sowie einer Vielzahl an Storage-Optionen. Dazu kommt eine separate Radeon-Grafik, die im Zusammenspiel mit den FreeSync-Displays für eindrucksvolle Spielerlebnisse sorgt. Abgerundet werden beide Modelle mit den NanoEdge Displays, die einen besonders schlanken Rahmen ermöglichen. Sowohl das TUF FX505DY als auch das TUF FX705DY vereinen starke Leistung und lange Akkulaufzeit – für Gaming-Spaß auch für unterwegs.

Die zweite Generation von Ryzen Mobile APUs, auch bekannt unter dem Codenamen „Picasso„, wird mit fortschrittlicher 12-nm-Technologie gefertigt und ersetzt die Vorgängermodelle mit Codenamen „Raven Ridge„. Der Ryzen 5 3550H, der in den TUF-Notebooks zum Einsatz kommt, arbeitet mit insgesamt vier Kernen und acht Threads. Jeder Core ist mit 512 KB L2-Cache versehen und wird von insgesamt 4 MB L3-Cache unterstützt. Die Taktfrequenz beim schnellsten Ryzen-5-3000-Modell beträgt 2,1 GHz und kann dynamisch auf bis zu 3,7 GHz anwachsen. Damit ist er sowohl für alle gängigen Games als auch für Alltagsaufgaben aller Art bestens gerüstet. Dank der integrierten Grafik auf Vega8-Basis kann die APU das Notebook eigenständig mit der gerade erforderlichen Leistung versorgen – das wirkt sich positiv auf den Stromverbrauch aus. So sind über sieben Stunden 1080p Video Playback mit dem FX705DY und fast sechs Stunden mit dem FX505DY möglich. Die AMD Switchable Graphics-Technik aktiviert im Bedarfsfall automatisch die Radeon RX 560X-Grafik.

TUF Gaming FX705DY

TUF Gaming FX705DY

Die neuen TUF Gaming Notebooks von ASUS werden noch im Q1 2019 verfügbar sein. Genaue Preise sind bislang noch nicht bekannt.

Quelle: ASUS PR - 06.01.2019, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #Android   #Apple   #Apps   #Benchmark   #Gaming   #Gehäuse   #Gigabyte   #Internet   #iOS   #iPhone   #Notebook   #NVMe   #PCIe   #Prozessor   #SLC-Cache   #Smartphone   #Software   #SSD 

PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB

Mit der AORUS NVMe Gen4 SSD bietet Gigabyte eine PCI Express 4.0 SSD mit satten 2.000 GB an. Wir haben den Boliden auf einem AMD Ryzen Threadripper System von den Ketten gelassen!

ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti

Nvidias GTX-16-Familie umfasst mittlerweile mehrere Grafikchips. Wir haben uns die GTX 1660 Ti von ZOTAC im Test genauer angesehen und mit den neuen SUPER-Modellen verglichen.

KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX

Die GeForce GTX 1660 SUPER EX von KFA2 bietet einfaches 1-Click-OC und basiert auf der Turing-Architektur. Wie sich der Sprössling im Praxistest schlagen kann, lesen Sie hier im Review.

Crimson Canyon: Intel NUC Kit NUC8i3CYSM
Crimson Canyon: Intel NUC Kit NUC8i3CYSM
Intel NUC Kit NUC8i3CYSM

Das NUC Kit NUC8i3CYSM von Intel kommt mit 8th Gen Dual-Core-CPU, 8 GB RAM und 1 TB HDD zum Käufer. Wir haben zudem den Vergleichstest mit einer SSD unternommen. Weitere Infos im Test.