NEWS / Noctua stellt neue Wärmeleitpaste NT-H2 vor
31.01.2019 21:30 Uhr    2 Kommentare

Noctua stellte mit der NT-H2 die weiter verbesserte zweite Generation seiner Hybrid-Wärmeleitpaste vor. Sie kombiniert Anwendungskomfort und die Langzeitstabilität der beliebten NT-H1 mit einer neuartigen, weiter optimierten Mikropartikel-Rezeptur für noch bessere thermische Performance. Zugleich präsentierte Noctua eine neue, extra-große 10g Packung der NT-H1 sowie das NA-SCW1 Set, ein Paket aus 20 Reinigungstüchern, die sich ideal zur raschen und effizienten Entfernung von Wärmeleitpasten-Rückständen eignen.

Um die vielfach NT-H1 weiter zu verbessern, wurde für NT-H2 die Mixtur aus Metall-Oxid-Mikropartikeln konsequent weiteroptimiert, um einen noch niedrigeren Wärmedurchlasswiderstand sowie geringere Schichtstärken bei typischem Anpressdruck zu ermöglichen. Auf diese Weise kann NT-H2 in den meisten Anwendungsszenarien noch bessere Ergebnisse erzielen. In Noctuas standardisierten Tests mit verschiedenen Plattformen und Verlustleistungen ergaben sich um bis zu 2°C niedrigere Temperaturen. Wie NT-H1 benötigt auch NT-H2 keinerlei Einlaufzeit (engl. Burn-in) und kann dank ihrer Langzeitstabilität bis zu 5 Jahre auf der CPU verwendet werden. Beide Pasten sind nicht elektrisch leitfähig und nicht korrodierend, sodass kein Risiko von Kurzschlüssen besteht und sie problemlos mit jeglichen Kühlertypen verwendet werden können.

NT-H2 wird in handelsüblichen 3,5g Packungen sowie extra-großen 10g Packungen erhältlich sein, die neben der Paste drei (3,5g) bzw. zehn (10g) NA-CW1 Reinigungstücher enthalten. Die mit einer speziellen Wirkstofflösung befeuchteten Tücher eignen sich ideal zur effizienten Reinigung von CPUs, GPUs sowie der Kontaktfläche von Kühlkörpern. Für Power-User, die ihre Kühler häufig de- und remontieren, sind die NA-CW1 Reinigungstücher auch separat in Form des 20-Stück-Sets NA-SCW1 erhältlich.

Alle Modelle werden in den nächsten Tagen über Noctuas offizielle Amazon und eBay Shops erhältlich sein. Weitere Vertriebspartner werden aktuell beliefert. Die empfohlenen Verkaufspreise lauten wie folgt:

  • NT-H1 3.5g: 7,90 EUR
  • NT-H1 10g: 14,90 EUR
  • NT-H2 3.5g: 12,90 EUR
  • NT-H2 10g: 24,90 EUR
  • NA-SCW1: 7,90 EUR

Quelle: Noctua PR - 29.01.2019, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #Apple   #Apps   #Benchmark   #Bluetooth   #DDR4   #Gamer   #Gaming   #Gehäuse   #Gigabyte   #Grafikkarte   #Headset   #Intel   #NVMe   #Prozessor   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #SSD 

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.

PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB

Mit der AORUS NVMe Gen4 SSD bietet Gigabyte eine PCI Express 4.0 SSD mit satten 2.000 GB an. Wir haben den Boliden auf einem AMD Ryzen Threadripper System von den Ketten gelassen!

ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti

Nvidias GTX-16-Familie umfasst mittlerweile mehrere Grafikchips. Wir haben uns die GTX 1660 Ti von ZOTAC im Test genauer angesehen und mit den neuen SUPER-Modellen verglichen.